Der Broadway wird um ein innovatives Musical reicher. Die Gerüchteküche um das Stück „Nerds“ brodelte schon eine Weile, nun wurde offiziell bestätigt, dass die Previews ab dem 31. März 2016 im Longacre Theatre am Broadway laufen werden. Die Premiere findet am 21. April 2016 statt.

Produziert wird das komödiantische Stück über die Rivalität von Bill Gates und Steve Jobs von Carl Levin („Rock of Ages“), Vicki Halmos, Elizabeth Williams („Waiting for Godot“, „Crazy For You“) und Greenleaf Productions („Fiddler on the Roof“, „Matilda“).

In der Stückbeschreibung heißt es weiter:

 „Before Bill Gates and Steve Jobs were the undisputed titans of technology, they were Nerds. Join America’s favorite garage inventors on a hilarious musical journey from the floppy disc era to the iPhone phenomenon, and the epic competition in between, that would revolutionize modern culture as we know it. Fittingly, the production will feature the most progressive technology seen on Broadway, including: on-stage holograms; projection mapping; and an enhanced theatergoing experience through app integrations that allow users to interact with the set and other audience members, choose the show’s ending, and more special features soon to be announced.“

Auch das Kreativteam kann sich sehen lassen: Buch und Texte kommen von Jordan Allen-Dutton und Erik Weiner (Cartoon Network’s „Robot Chicken“, „Bomb-itty of Errors“). Die Musik wird von Hal Goldberg („The Children“) komponiert, die Regie führt Casey Hushion („Aladdin“ – Associate Resident Director). Die Choreographie stammt von Emmy Award-Gewinner Josh Bergasse („On The Town“, „Smash“). Der Cast wird in Kürze bekannt gegeben.

„Nerds“ wurde von der Philadelphia Theatre Company uraufgeführt und heimste Barrymore Awards für Outstanding Original Music und Outstanding New Play ein. 2013 gab es Aufführungen am North Carolina Theatre und dann wieder an der Philadelphia Theatre Company, wo es sieben weitere Barrymore Award Nominierungen erhielt.

Tickets und Infos gibt´s auf www.nerdsmusical.com

Beitragsbild: © Curtis Brown

TEILEN
Vorheriger ArtikelNews: Weltpremiere: „Freaky Friday“ ab Oktober in Washington
Nächster ArtikelNews: Lin-Manuel Miranda erhält Award für „Hamilton“
Marina Pundt
"After silence, that which comes nearest to expressing the inexpressible is music." - (Aldous Huxley)

Lieblings-Musical(s): "Hedwig and the Angry Inch", "Next to Normal", "American Idiot", “Once”
Lieblings-Komponist: Jeder, der es schafft, mich mit seiner Musik zum Tanzen oder zum Weinen zu bringen. Oder beides gleichzeitig.
Lieblings-Texter: Stephen Trask
Musical-Fan seit: … ich entdeckt habe, dass es Musicals mit Tiefgang und Rock-Musik gibt.
An Musicals fasziniert mich: … wie Energie und Emotionen durch Musik, Schauspiel und Tanz von der Bühne in den Publikumsraum übertragen werden.