Am 25. Februar 2015 feierte „Beautiful – The Carole King Musical“ seine Premiere im Londoner Aldwych Theatre – Pünktlich zum ersten Geburtstag des Musicals verkündete die Produktion gestern Abend eine Laufzeitverlängerung bis zum 18. Februar 2017 – mindestens. Denn Die Produktion läuft sowohl im West End, als auch am New Yorker Broadway, wo das Musical im Januar 2014 premierte, überaus erfolgreich und ist bei Presse und Publikum gleichermaßen beliebt.

© Dan Wooller
© Dan Wooller

„Beautiful“ erzählt die Lebensgeschichte von Singer-Songwriterin Carole King, die den Sound einer ganzen Generation geprägt hat. In dem Musical werden Welt-Hits wie „Will you love me tomorrow“, “One fine day”, “(You make me feel like) A natural woman”, “You`ve got a friend” und weitere Lieder aus der Feder von Carole King, Gerry Goffin, Barry Mann und Cynthia Weil aufgegriffen.
Das Buch zum Stück schrieb Douglas McGrath, Regie führte Marc Bruni, die Choreographie kreierte Josh Prince.

Bei den Tony Awards 2014 konnte “Beautiful” zwei der begehrten Trophäen gewinnen (Best Leading Actress in a Musical, Best Sound Design) und war auch bei den Grammy Awards 2015 erfolgreich (Best Musical Theatre Album). In England gewann die West End Produktion gleich zwei Laurence Olivier Awards (Best Actress in a Musical, Best Actress in a Supporting Role in a Musical) und war auch für die diesjährigen Whatsonstage-Awards in der Kategorie Best Musical nominiert.

In London singt momentan Cassidy Janson (Wicked) die Rolle der Carole King, ihren Ehemann und Songwriting-Partner Gerry Goffin verkörpert seit der Premiere Alan Morissey.

Zur Website der Londoner Produktion geht es hier: http://beautifulmusical.co.uk/

Beitragsbild: KULTURPOEBEL/Lennart Schaffert

TEILEN
Vorheriger ArtikelNews: Letzte Vorstellung von „Charlie and the Chocolate Factory“ im Januar 2017
Nächster Artikel„Elisabeth“ – Wer ist der beste Tod aller Zeiten?
Stephan Huber
„Das Musical sollte alles sein, was es sein möchte. Wer es nicht mag, soll zu Hause bleiben.“ (Oscar Hammerstein II.)

Lieblings-Musical(s): „Once“, „Memphis“, „Hamilton” und der All-Time-Favorite: „Elisabeth“
Lieblings-Komponist: Lin-Manuel Miranda
Lieblings-Texter: Brian Yorkey
Musical-Fan seit: „Elisabeth” (Essen)
An Musicals fasziniert mich: Die Einheit von Story, Musik und Tanz. Musicals transportieren das, was Worte nicht mehr ausdrücken können. Ich brauche kein ausladendes Bühnenbild oder riesige Show-Effekte – eine leere Bühne, eine starke Stimme und ein ergreifender Song – DAS ist für mich das pure Musical-Theater.