Der Nachfolger von „War Horse“ im New London Theatre ist gefunden: Am 9. April wird die erste Preview des Musicals „Show Boat“ stattfinden, die Premiere ist am 25. April 2016.

In dem Stück geht es um drei Generationen von Darstellern, Bühnentechnikern und Dock-Arbeitern, die auf dem Theaterschiff „Cotton Blossom“ am Mississippi River leben und arbeiten. Das Musical wurde 1927 uraufgeführt. Bekannte Songs daraus sind „Can’t Help Lovin‘ Dat Man,“ „Ol‘ Man River,“ „Make Believe“ and „You Are Love”.

Das Design der Londoner Produktion stammt von Les Brotherston, für die Choreographie ist Alistair David verantwortlich. Die musikalische Leitung und die Regie übernimmt David White. Licht-, Sound- und Videodesign werden von David Hersey, Paul Groothuis und Tim Reid gestaltet. Der Cast wird noch bekannt gegeben.

Die Musik komponierte Jerome Kern, das Buch zum Stück stammt von Oscar Hammerstein II und basiert auf dem Roman „Show Boat“ von Edna Ferber. 1929, 1936 und 1951 wurde das Musical verfilmt.

„Show Boat“ gilt für viele Experten und Chronisten als das allererste Musical überhaupt, da die Songs die Handlung in einer Weise und Intensität vorangetrieben haben, wie es für damalige Musical Comedies oder Musical Plays noch recht ungewöhnlich war.

Beitragsbild: © Elizabeth Ryan

TEILEN
Vorheriger ArtikelNews: Erster musikalischer Eindruck von „Miss Atomic Bomb“
Nächster ArtikelI love, we love Takarazuka
Marina Pundt
"After silence, that which comes nearest to expressing the inexpressible is music." - (Aldous Huxley)

Lieblings-Musical(s): "Hedwig and the Angry Inch", "Next to Normal", "American Idiot", “Once”
Lieblings-Komponist: Jeder, der es schafft, mich mit seiner Musik zum Tanzen oder zum Weinen zu bringen. Oder beides gleichzeitig.
Lieblings-Texter: Stephen Trask
Musical-Fan seit: … ich entdeckt habe, dass es Musicals mit Tiefgang und Rock-Musik gibt.
An Musicals fasziniert mich: … wie Energie und Emotionen durch Musik, Schauspiel und Tanz von der Bühne in den Publikumsraum übertragen werden.