Am Samstag, 25. Juni 2016 feiert das Musical „Jeanne d´Arc“ im Rhein-Main-Theater in Niedernhausen Premiere. Nun ist der Cast für die Produktion bekannt:

Katja Berg und Jennifer Siemann (Cover: Jana Stelley und Antonia Welke) werden die Hauptrolle verkörpern. An ihrer Seite spielen Sasha di Capri (Cover: Oliver Polenz) als Jean de Metz, Nikolas Gerdell als Herzog von Bedford, Alexander Franzen und Oliver Koch als La Trémoille, Venera Jakupov als Yolande von Anjou, Daniele Nonnis als Bischof Pierre Cauchon, Jonas Hein als Dauphin Charles VII, Matthias Otte als Pater Jean Pasquerel, Tobias Losert als William Glasdale, Oliver Polenz als John Talbot, Christopher Dederichs als Bertrand de Baudricourt, Tobias Gerber als La Hire, Fabian Böhle als Philippe III und Annette Potempa als Isabelle Romée.

Im Ensemble werden Julia Fechter, Marie-Luise von Kisfeld, Eva Patricia Klosowski, Martin Markert, Nuria Mundry, Jeanne Marie Nigl, Claus Opitz, Daniel Printz, Linda Rietdorf, Elnaz Salehi, Karel Skarka, Tiziana Turano, Markus Wegner und Antonia Welke zu sehen sein.

Das Kreativteam besteht aus Maricel Wölk (Musik und Texte), Thomas Lange (Musik), Stanislav Mosa (Regie) und Christoph Weyer (Bühnenbild).

Mehr Informationen gibt es unter: http://www.jeannedarc-musical.de/

Beitragsbild: © Kulturpoebel

TEILEN
Vorheriger ArtikelShowgruppe YUME holt das Musical „Sailor Moon“ wieder auf eine deutsche Bühne!
Nächster Artikel„Chicago“ in München – Ein innovativer Klassiker
Marina Pundt
"After silence, that which comes nearest to expressing the inexpressible is music." - (Aldous Huxley)

Lieblings-Musical(s): "Hedwig and the Angry Inch", "Next to Normal", "American Idiot", “Once”
Lieblings-Komponist: Jeder, der es schafft, mich mit seiner Musik zum Tanzen oder zum Weinen zu bringen. Oder beides gleichzeitig.
Lieblings-Texter: Stephen Trask
Musical-Fan seit: … ich entdeckt habe, dass es Musicals mit Tiefgang und Rock-Musik gibt.
An Musicals fasziniert mich: … wie Energie und Emotionen durch Musik, Schauspiel und Tanz von der Bühne in den Publikumsraum übertragen werden.