Nach ca. vier Jahren Spielzeit fällt am 1. Januar 2017 im Shubert Theatre am Broadway der letzte Vorhang für das Musical „Matilda“.

1.555 Shows wird „Matilda“ bis zum Januar 2017 gespielt haben. Schlecht lief es trotz schwankender Umsatzzahlen nicht: In den schlechtesten Wochen machte es rund 600.000 Dollar Umsatz, in den guten über 1 Millionen. Die New York Times vermutet, dass die Produktion den Broadway verlassen muss, um der nächsten Kinderbuch-Adaption von Roald Dahl, „Charlie and the Chocolate Factory“, keine Konkurrenz zu machen.

Das Musical

„Matilda“ basiert auf der Buchvorlage von Roald Dahl und handelt von dem gleichnamigen Mädchen, das sich weigert ihren Eltern und der gemeinen Schuldirektorin Miss Trunchbull Folge zu leisten. Ihre außerordentliche Intelligenz, die Liebe zu ihren Büchern und ihre übernatürlichen Kräfte helfen ihr dabei, sich von der Erwachsenenwelt zu lösen.

Das Musical wurde von Tim Minchin (Musik und Texte) und Dennis Kelly (Buch) geschrieben und im Dezember 2010 von der Royal Shakespeare Company in Stratford uraufgeführt. Seit Oktober 2011 läuft es im Cambridge Theatre in London und seit April 2013 am Broadway. „Matilda“ wurde mit fünf Tony Awards ausgezeichnet, darunter die Tony Honors for Excellence in the Theatre für die vier ursprünglichen Matilda-Darstellerinnen.

In der aktuellen Cast spielen unter anderem Mattea Conforti, Rileigh McDonald, MiMi Ryder, Alexandra Vlachos (alle Matilda), Natalie Venetia Belcon (Mrs. Phelps), Rick Holmes (Mr. Wormwood), Alison Case (Miss Honey), Amy Spanger (Mrs. Wormwood) und Christopher Sieber (Miss Trunchbull).

Mehr Informationen zu „Matilda“ gibt es unter http://us.matildathemusical.com/

Beitragsbild: © KULTURPOEBEL/Lennart Schaffert

TEILEN
Vorheriger ArtikelNews: Cast-CD von „Waitress“ kommt im Juni
Nächster ArtikelNews: Uwe Kröger in „Nostradamus“ am Tiroler Landestheater Innsbruck
Marina Pundt
"After silence, that which comes nearest to expressing the inexpressible is music." - (Aldous Huxley)

Lieblings-Musical(s): "Hedwig and the Angry Inch", "Next to Normal", "American Idiot", “Once”
Lieblings-Komponist: Jeder, der es schafft, mich mit seiner Musik zum Tanzen oder zum Weinen zu bringen. Oder beides gleichzeitig.
Lieblings-Texter: Stephen Trask
Musical-Fan seit: … ich entdeckt habe, dass es Musicals mit Tiefgang und Rock-Musik gibt.
An Musicals fasziniert mich: … wie Energie und Emotionen durch Musik, Schauspiel und Tanz von der Bühne in den Publikumsraum übertragen werden.