In einem Interview verriet Komponist Duncan Sheik seine zukünftigen Projekte – darunter auch eine Verfilmung des erfolgreichen Musicals „Spring Awakening“. Anscheinend denkt er auch über einen Mittschnitt von „American Psycho“ nach, das kürzlich am Broadway gestartet ist.

Sheik, der Tony Awards für Best Orchestration und Best Original Score für „Spring Awakening“ gewann, sagte in einem Interview mit AOL BUILD, dass die Pläne für eine Verfilmung des Musicals nach einer Vorlage von Frank Wedekinds Roman „Frühlingserwachen“, das Jonathan Groff („Hamilton“) und Lea Michele („Glee“) quasi über Nacht zu Broadway-Stars machte, weiter voran schreiten.

“We have some wonderful producers. Tom Hanks‘ company, Playtone, has been helping to shepherd it along. We just need to find the right ingredients and really, the director, at this point.”

„Spring Awakening“ war unser Musical des Monats im Juni 2015. Lest hier den Artikel!

Pläne für einen Live-Mitschnitt von „American Psycho“

 

Weiter sagte Sheik mit einem Augenzwinkern, dass es möglich sei, dass sein Musical „American Psycho“, das gerade am Gerald Shoenfield Theatre am Broadway Premiere feierte, filmisch mitgeschnitten werden könnte, um daraus außerdem außerdem eine Live-CD zu produzieren. Offiziell ist dies jedoch bisher noch nicht bestätigt.

„American Psycho“ erzählt die Geschichte des Wall-Street Investmentbankers Patrick Bateman, der sich von dem Drang nach Erfolg und Prestige getrieben seiner Gier nach Blut und Gewalt hingibt. Das Buch von Bret Easton Ellis aus dem Jahr 1991 wurde 2000 unter der Regie von Mary Harron mit Christian Bale in der Hauptrolle verfilmt.

Seit April 2016 spielt das Musical von Duncan Sheik mit Benjamin Walker als Patrick Bateman, Alice Ripley als Patricks Mutter/ Frau Wolfe, Heléne Yorke als Evelyn Williams/ Patricks Freundin, Jennifer Damiano als Jean, Drew Moerlein als Paul Owen, Krystina Alabado als Vandran und Dave thomas Brown als David van Patten am Broadway. In weiteren Rollen zu sehen sind: Jordan Dean, Anna Eilinsfeld, Jason Hite, Ericka Hunter, Holly James, Keith Randolph Smith, Alex Michael Stoll, Morgan Weed, Brandon Kalm, Sydney Morton, Anthony Sagaria, Theo Stockman und Neka Zang.

Hier seht ihr das komplette Interview von Duncan Sheik und AOL BUILD:

Beitragsbild: © KULTURPOEBEL/Lennart Schaffert

 

 

TEILEN
Vorheriger ArtikelNews: Das sind die Nominierten der Drama Desk Awards 2016
Nächster ArtikelNews: Original Broadway-Kreative bei der „Rent“ Anniversary Tour dabei
Marina Pundt
"After silence, that which comes nearest to expressing the inexpressible is music." - (Aldous Huxley)

Lieblings-Musical(s): "Hedwig and the Angry Inch", "Next to Normal", "American Idiot", “Once”
Lieblings-Komponist: Jeder, der es schafft, mich mit seiner Musik zum Tanzen oder zum Weinen zu bringen. Oder beides gleichzeitig.
Lieblings-Texter: Stephen Trask
Musical-Fan seit: … ich entdeckt habe, dass es Musicals mit Tiefgang und Rock-Musik gibt.
An Musicals fasziniert mich: … wie Energie und Emotionen durch Musik, Schauspiel und Tanz von der Bühne in den Publikumsraum übertragen werden.