Schauspieler und Broadway-Darsteller Darren Criss, hierzulande bekannt aus der Musical-TV-Serie „Glee“, wird die Hauptrolle in „Hedwig and the Angry Inch“ bei der Tour des Musicals durch Nordamerika übernehmen.

Am 4. Oktober diesen Jahres startet die Tour von „Hedwig and the Angry Inch“ durch die USA. Der erste Halt wird San Francisco sein (4.-30. Oktober), bevor die Tour über Los Angeles (1.-27. November) durch ganz Nordamerika führt.

Darren Criss spielte die Rolle von Hedwig bereits 2015 für zwölf Wochen am Broadway. Mit ihm wird die originale Broadway-Band, „Tits of Clay“ auf Tour gehen. Sie besteht aus dem musikalischen Leiter Justin Craig (Gitarre und Keyboard), Matt Duncan (Bass), Tim Mislock (Gitarre) und Peter Yanowitz (Drums). Die Besetzung für die Rolle des Yitzhak wird in den kommenden Monaten bekannt gegeben.

Update

Lena Hall, bekannt aus „Kinky Boots“, wird ihre Tony Award-prämierte Rolle des Yitzhak bei der „Hedwig“-Tour erneut übernehmen. Darüber hinaus wird sie in dem Musical einen zweiten Part spielen: Ein Mal in der Woche ist sie als Hedwig zu sehen. John Cameron Mitchell, der das Buch zu „Hedwig and the Angry Inch“ schrieb, sagt dazu:

„Oh my Goddess, Lena Hall is the only talent I know who could play a brilliant Yitzhak and Hedwig in the same production. Talk about finding your other half. It’s Hedwig history in the making.“

Das Musical

Das Kreativteam von „Hedwig and the Angry Inch“ besteht aus Regisseur Michael Mayer („American Idiot“), Spencer Liff (Assistenz), Stephen Trask (Musik), John Cameron Mitchell (Buch), Julian Crouch (Set-Design), Arianne Phillips (Kostüme), Kevin Adams (Licht), Mike Potter (Hair und Make-up), Timothy O’Heir (Sound), Ethan Popp (musikalische Leitung), Liz Caplan (Leitung Gesang) und Johanna McKeon (Regie-Assistenz).

Das Musical wurde 1998 am Off-Broadway uraufgeführt und dreht sich um eine erfundene Rockband und dessen Sängerin, der Ost-Berliner Drag Queen Hedwig (Darren Criss). Während der Show erzählt Hedwig dem Publikum von ihrer Lebensgeschichte: Aufgewachsen in Ost-Berlin verliebt sie sich, damals noch unter dem Namen Hansel Schmidt, in einen GI. Hansel will sich zur Frau umoperieren lassen, um durch die Heirat mit dem GI aus der DDR zu fliehen. Doch die OP geht schief, woran sie ihr „Angry Inch“, ein kleines Überbleibsel aus ihrer Zeit als „richtiger“ Mann, stets erinnert. In Kansas, USA, lernt Hedwig Tommy Speck kennen und beginnt für ihn Songs zu schreiben. Als er sie verlässt und mit ihren Songs auf Tour geht, folgt sie ihm mit ihrer eigenen Band und einer Low-Budget-Konzertreihe, die sie in das Theater führt, in dem sie in dem Musical dem Publikum ihre Geschichte erzählt.

2014 feierte das Musical mit „How I Met Your Mother“-Star Neil Patrick Harris in der Hauptrolle Premiere am Broadway und gewann vier Tony Awards.

Alle Tourtermine und Infos gibt es unter http://hedwigbroadway.com/

Beitragsbild: © Joan Marcus

TEILEN
Vorheriger ArtikelDie schrägsten Musical-Ideen Vol. 2: Helene Fischer – das Musical
Nächster ArtikelGewinnspiel: Wir verlosen ein „Evita“-Poster mit den Autogrammen der Hauptdarsteller
Marina Pundt
"After silence, that which comes nearest to expressing the inexpressible is music." - (Aldous Huxley)

Lieblings-Musical(s): "Hedwig and the Angry Inch", "Next to Normal", "American Idiot", “Once”
Lieblings-Komponist: Jeder, der es schafft, mich mit seiner Musik zum Tanzen oder zum Weinen zu bringen. Oder beides gleichzeitig.
Lieblings-Texter: Stephen Trask
Musical-Fan seit: … ich entdeckt habe, dass es Musicals mit Tiefgang und Rock-Musik gibt.
An Musicals fasziniert mich: … wie Energie und Emotionen durch Musik, Schauspiel und Tanz von der Bühne in den Publikumsraum übertragen werden.