Gleich zwei erfolgreiche Musicals gaben bekannt, dass sie schon bald den Broadway verlassen werden: „An American in Paris“ und „Shuffle Along“ beenden ihre Spielzeiten in New York.

Im Januar 2017 ist Schluss für „An American in Paris“

Das Tanz-Musical wird am 1. Januar 2017 seine letzte Show spielen. Doch es geht weiter: Im Frühjahr 2017 wird die Londoner Produktion (wir berichteten) starten und auch in den USA wird das Musical weiter zu sehen sein – eine Tour durch Nordamerika wird im Oktober in Boston beginnen.

„An American in Paris“ von George und Ira Gershwin (Musik und Text) und Craig Lucas (Buch) basiert auf dem Oscarprämierten Film mit Gene Kelly in der Hauptrolle. Es geht darin um Jerry Mulligan, einem amerikanischen Soldaten, der in den Nachkriegsjahren in Paris versucht als Maler Fuß zu fassen. Die bekanntesten Songs aus dem Musical sind „I Got Rhythm“, „‘S Wonderful“ and „They Can’t Take That Away From Me“. „An American in Paris“ gewann vier Tony Awards, darunter die Auszeichnung für die beste Choreografie, vier Drama Desk Awards, vier Outer Critics Circle Awards, den Drama League Award für Best Musical, drei Fred and Adele Astaire Awards und zwei Theatre World Awards.

„Shuffle Along“ nur noch bis Juli am Broadway

Vor kurzem wurde bekannt, dass die Hauptdarstellerin und sechsfache Tony Award-Gewinnerin Audra McDonald die Produktion von „Shuffle Along“ für eine Baby-Pause für einige Monate verlassen wird. Nachdem ihre Nachfolgerin und ein neuer Choreograf angekündigt wurden, wurde nun überraschend das Ende der Spielzeit des Musicals bekannt gegeben. Am 24. Juli wird die letzte Performance stattfinden.

„Shuffle Along“ wurde am 23. Mai 1921 in der 63rd Street Music Hall uraufgeführt. Die Show wurde ausschließlich von Afroamerikanern geschrieben, geleitet und bespielt, zudem war es dem schwarzen Publikum erlaubt im Parkett zu sitzen, anstatt wie bisher auf den Rängen, was eine grundlegende Neuerung in der Musical-Branche darstellte. Die Musik komponierte Eubie Blake, die Gesangstexte schrieb Noble Sissle, das Buch Flournoy E. Miller und Aubrey L. Lyles.

Das Revival spielt seit dem 15. März 2016 am Broadway und gewann die Drama Desk Awards für Best Musical, Outstanding Choreography (Savion Glover), Outstanding Costume Design (Ann Roth) und Outstanding Wig and Hair Design (Mia M. Neal). Darüber hinaus war es für zehn Tony Awards nominiert.

Hat euch der Beitrag gefallen? Verpasst keine Artikel oder News und liked unsere Facebook-Seite für das volle KULTURPOEBEL.de-Erlebnis!

Beitragsbild: © Julieta Cervantes / Shuffle Along

TEILEN
Vorheriger ArtikelNews: „The Last Five Years“ kommt mit Samantha Barks ans West End
Nächster ArtikelNews: Auf Druck der Fans – Hikari Kuroki verlässt Sera Myu
Marina Pundt
"After silence, that which comes nearest to expressing the inexpressible is music." - (Aldous Huxley)

Lieblings-Musical(s): "Hedwig and the Angry Inch", "Next to Normal", "American Idiot", “Once”
Lieblings-Komponist: Jeder, der es schafft, mich mit seiner Musik zum Tanzen oder zum Weinen zu bringen. Oder beides gleichzeitig.
Lieblings-Texter: Stephen Trask
Musical-Fan seit: … ich entdeckt habe, dass es Musicals mit Tiefgang und Rock-Musik gibt.
An Musicals fasziniert mich: … wie Energie und Emotionen durch Musik, Schauspiel und Tanz von der Bühne in den Publikumsraum übertragen werden.