Nicht nur in Japan überschlagen sich die Neuigkeiten zum neuen „Sailor Moon“-Musical. Am Sonntag, den 5. Juni, ist es nämlich endlich bei uns in Berlin soweit! Um 10 Uhr 30 werden YUME (hier in der KULTURPOEBEL-Reportage) auf der Großen Bühne im Musiktheater ATZE während der Anime Messe ihr Stück „Kaosu no Tan Pure“ erneut aufführen. Mit dabei: Neue Songs und etliche Überraschungen. Désirée Richter, ihres Zeichens Darstellerin von Usagi Tsukino / Sailor Moon, gibt in ihrer exklusiven KULTURPOEBEL-Botschaft einen kleinen Hinweis darauf, was uns erwarten wird.

„Die Anime Messe Berlin rückt jeden Tag näher und ich freue mich schon wie wild darauf! Zum einen bin ich mit unserer ‚Sailor Moon’-Band Harmoonics am Start und möchte die schönsten Lieder dieses Klassikers und auch neue Melodien für die Conbesucher vorführen. Zum anderen bin ich mit der Musicalgruppe Yume am Sonntag in einem 90minütigem ‚Sailor Moon’-Musical als Usagi Tsukino / Sailor Moon zu sehen. Für beide Auftritte gilt es, 100 % ‚Sailor Legend’, das ist das 2016er Motto des Fanprojekts SailorMoonGerman, zu versprühen. Für mich steht zur Anime Messe außerdem eine ganz besondere Begegnung an: In meiner Rolle als Usagi bei Yume treffe ich auf der Bühne einen Helden meiner – ja, auch meiner persönlichen – Kindheit und darf vollends ins Schwärmen geraten. Wer das sein wird und wie sehr ich Herzklopfen bekommen werde, könnt ihr dann live mitverfolgen.“

Wer es nicht die Hauptstadt schafft – weitere Auftritte sind geplant, informiert wird auf Facebook. Und natürlich bei uns!

TEILEN
Vorheriger ArtikelBackstage – Der Musical-Podcast: Folge 2 – Musical-Vorurteile
Nächster ArtikelNews: „Shuffle Along“ und „The Humans“ räumen bei den Drama Desk Awards 2016 ab
Simone Bauer

„She wanted Mary Poppins and I took her to King Lear“ – (The Wombats)

Lieblings-Musical(s): „Hairspray“, „Grease“, „Elisabeth“ (in der Takarazuka-Revue-Variante)
Lieblings-Komponist: Benny Andersson und Björn Ulvaeus
Lieblings-Texter: Nao Takagi (für ihre Rede in „Last Dracul Jokyoku“)
Musical-Fan seit: „Cats“ (Hamburg)
An Musicals fasziniert mich: Wenn unzählige begabte TänzerInnen völlig synchron in atemberaubenden Kostümen eine beeindruckende Choreographie tanzen – da schlägt mein Joachim-Llambi-Herz höher!