Auf zu neuen Ufern: Wir wollen nicht länger über all die innovativen Broadway-und West End- Musicals berichten, nur um dann festzustellen, dass diese in Deutschland sowieso selten bis gar nicht gespielt werden. Daher bringen wir all jene Musicals, die wir viel häufiger auch hierzulande sehen möchten einfach selbst auf die Bühne! Unsere erste Produktion: Das selten gespielte „tick…tick…BOOM!“ von Musical-Mastermind Jonathan Larson.

Modern und innovativ – „tick…tick…BOOM!“ steht wie kein zweites Stück für eine neue Generation von Musicals. Nach Spielzeiten am Off-Broadway und dem Londoner West End bringt KULTURPOEBEL.de das autobiografische Rock-Musical von Pulitzer-Preisträger Jonathan Larson („Rent“) zum ersten Mal nach Norddeutschland. „tick…tick…BOOM!“ wird an fünf Terminen im Bremer Schnürschuh Theater zu sehen sein. Premiere ist am 07. Oktober 2016.

Das Besondere: Alle Mitwirkenden sind Studenten, junge Talente und Nachwuchs-Kreative aus der Region Bremen.

„tick…tick…BOOM!“ und Jonathan Larson

Durch seinen rockigen Musikstil sowie die sozialkritischen Themen seiner Stücke revolutionierte Jonathan Larson, der mit 35 Jahren überraschend verstarb, das gesamte Musical-Genre. In „tick…tick…BOOM“, seinem vorletzten Werk, das 2001 am Off-Broadway uraufgeführt wurde, setzte er sich und der wohl bedeutendsten Entscheidung seines Lebens ein musikalisches Denkmal.

Die Handlung: Jon ist 29 und lebt in SoHo, New York. Jon ist ein aufstrebender Musical-Komponist. Jon hört ständig dieses Ticken. Das Ticken einer Uhr, die abläuft. Und er wartet auf den großen Knall…

Kurz vor seinem 30. Geburtstag lässt Jon`s großer Durchbruch noch immer auf sich warten, während seine Freundin Susan sich längst Kinder und ein Haus auf dem Land wünscht. Michael, sein bester Freund aus Kindertagen, hat seine Schauspiel-Karriere für einen gutbezahlten Job in der Marktforschung aufgegeben. Beeinflusst von den beiden steht Jon vor der wichtigsten Entscheidung seines Lebens: Soll er seinen Traum, DAS Musical zu schreiben, das den Broadway für immer verändern wird, weiter verfolgen oder sich einen „anständigen“ Beruf suchen und mit Susan eine Familie gründen?

Mit vierzehn Songs, drei Darstellern in zehn Rollen und einer vierköpfigen Band erzählt „tick…tick…BOOM!“ die Entstehungsgeschichte von Jonathan Larson´s „Rent“ und macht Mut, auch in herausfordernden Situationen an seinen Träumen festzuhalten.

Cast und Kreativteam

Die Produzenten von „tick…tick…BOOM!“ sind zwei der Inhaber von KULTURPOEBEL.de: Stephan Huber, Chefredakteur des Online-Magazins und Marina Pundt, News-Redaktion und Social Media Managerin.

Marek Wild verkörpert die Hauptrolle des Jon, Tobias Goetz spielt den Michael und Pauline Schostok steht als Susan auf der Bühne. Die Regie führt Laure Achouline-Cousin, die musikalische Leitung sowie das Piano übernimmt Dennis Tosun. Komplettiert wird das Team von Fabian Becker (Gitarre), Romain Viroli (Bass) und Manuel Huster (Schlagzeug).

Die Termine

Freitag, 7. Oktober 2016, 20:00 Uhr (20 €/30 €)
Samstag, 8. Oktober 2016, 20:00 Uhr (26 €/36 €)
Sonntag, 9. Oktober 2016, 19:00 Uhr (20 €/30 €)
Freitag, 4. November 2016, 20:00 Uhr (20 €/30 €)
Samstag, 5. November 2016, 20:00 Uhr (26 €/36 €)

Tickets gibt es online unter http://ticktick-boom.de/tickets/ sowie an allen bekannten Nordwest Ticket-Vorverkaufsstellen und telefonisch unter 0421/36 36 36.

Mehr Informationen zum Stück, der Besetzung und dem Kreativteam gibt es auf www.ticktick-boom.de.

Die Produktion wird mit freundlicher Unterstützung von WG-gesucht.de, RNO Bremen, Papa Türk und der Deutschen Hochschulwerbung durchgeführt.

Hat euch der Beitrag gefallen? Verpasst keine Artikel oder News und liked unsere Facebook-Seite für das volle KULTURPOEBEL.de-Erlebnis!

Beitragsbild: © Lennart Schaffert / KULTURPOEBEL.de