Das Musical „Lazarus“ von David Bowie und Enda Walsh wird ab November 2016 in London zu sehen sein. In der Hauptrolle: Michael C. Hall aus der erfolgreichen Crime-Serie „Dexter“.

Für Hall, den meisten bekannt als Serienmörder Dexter in der gleichnamigen US-amerikanischen Serie, ist die Rolle des Thomas Jerome Newton in dem Musical nicht neu: Schon im November 2015, als „Lazarus“ in Manhattan, New York, spielte, übernahm er den Part. Er wird in London gemeinsam mit Michael Esper und Sophia Ann Caruso auf der Bühne stehen, die ihre Rollen als Valentine und Girl ebenfalls wieder aufnehmen.

Das Musical

Musik und Texte stammen von David Bowie, das Buch zu „Lazarus“ schrieb Enda Walsh („Once“). Das Musical ist ein Sequel zu Walter Tevis´Buch „The Man Who Fell To Earth“, in dem es um einen Außerirdischen geht, der auf der Erde landet, um die Bevölkerung seines Heimatplaneten zu retten.

Regie bei der Londoner Produktion führt Ivo van Hove („A View from the Bridge“). Das Musical wird vom 8. November bis zum 22. Januar im King´s Cross Theatre zu sehen sein. Die Previews beginnen bereits am 25. Oktober.

Hat euch der Artikel gefallen? Dann liked unsere Facebook-Seite für das volle KULTURPOEBEL-Erlebnis und verpasst keine News oder Beiträge mehr!

Beitragsbild: © KULTURPOEBEL/Lennart Schaffert

TEILEN
Vorheriger ArtikelNews: Stephen Schwartz verrät Details zu „Wicked“-Film
Nächster ArtikelNews-Update: Sabrina Weckerlin und Patrick Stanke für „Tarzan“ in Oberhausen bestätigt
Marina Pundt
"After silence, that which comes nearest to expressing the inexpressible is music." - (Aldous Huxley)

Lieblings-Musical(s): "Hedwig and the Angry Inch", "Next to Normal", "American Idiot", “Once”
Lieblings-Komponist: Jeder, der es schafft, mich mit seiner Musik zum Tanzen oder zum Weinen zu bringen. Oder beides gleichzeitig.
Lieblings-Texter: Stephen Trask
Musical-Fan seit: … ich entdeckt habe, dass es Musicals mit Tiefgang und Rock-Musik gibt.
An Musicals fasziniert mich: … wie Energie und Emotionen durch Musik, Schauspiel und Tanz von der Bühne in den Publikumsraum übertragen werden.