Die Comic Con in San Diego ist schon längst nicht mehr nur eine Anlaufstelle für Hardcore-Comic-Fans in aufwendigen Verkleidungen, die sich Autogramme ihrer Lieblings-Autoren holen oder hoffen, einen Blick auf die neue „Avengers“-Cast zu erhaschen. Auch die Musical-Fans kamen auf ihre Kosten: Nachdem gestern schon die ersten 25 Minuten der Neuverfilmung der „Rocky Horror Picture Show“ gezeigt wurden, gab Stephen Schwartz auch noch Details zu dem kommenden „Wicked“-Film bekannt.

Der Komponist des Musicals „Wicked“ verriet, dass es mindestens drei neue Songs in dem Film geben wird. Darüber hinaus wird wenigstens ein Song aus dem Original-Score im Film nicht vorkommen. Welcher das ist, sagte Schwartz nicht.

Es heißt, dass der Film am 20. Dezember 2019 in die Kinos kommen soll. Der Starttermin wurde bisher jedoch nicht bestätigt. Die Regie bei der Verfilmung des Musicals wird Stephen Daldry führen, Marc Platt und Universal fungieren als Produzenten. Winnie Holzman (Buch) und Stephan Schwartz (Musik und Texte) werden auch bei der Film-Adaption ihres Musicals im Kreativteam sein. Die Cast wurde bisher noch nicht bekannt gegeben.

Das Musical

Die Musik und Lyrics zu „Wicked“ schrieb Oscar-Preisträger Stephen Schwartz, das Buch verfasste Winnie Holzman nach einer Vorlage von Gregory Maguire.
Bei den Verleihungen der Tony Awards 2004 konnte „Wicked“ insgesamt drei der begehrten Theaterpreise gewinnen: für Hauptdarstellerin Idina Menzel, die besten Kostüme und das beste Bühnenbild der Saison.

Aktuell ist „Wicked“ das Musical mit der zehntlängsten Laufzeit am Broadwayund befindet sich mit über 4.000 Shows und über 7 Millionen Besuchern auf Platz 19 der am längsten laufenden Musicals in London.

„Wicked“ wurde seit seiner Broadway-Premiere im Oktober 2003 in über 100 Städten in 14 Ländern (USA, Kanada, England, Irland, Japan, Deutschland, Holland, Australien, Neuseeland, Singapur, Südkorea, Philippinen, Mexiko, ab März 2016: Brasilien) aufgeführt und in sechs Sprachen übersetzt (Japanisch, Deutsch, Holländisch, Spanisch, Koreanisch, Portugiesisch). Dabei konnte das Musical bislang über 49 Millionen Besucher verzaubern und setzte an den Kassen fast 4 Billionen US-Dollar um.

Hat euch der Artikel gefallen? Dann liked unsere Facebook-Seite für das volle KULTURPOEBEL-Erlebnis und verpasst keine News oder Beiträge mehr!

Beitragsbild: © Stage Entertainment

TEILEN
Vorheriger ArtikelGeheimtipp: Die 10 schönsten Musical-Scores
Nächster ArtikelNews: „Dexter“-Star Michael C. Hall spielt Hauptrolle in David Bowies „Lazarus“
Marina Pundt
"After silence, that which comes nearest to expressing the inexpressible is music." - (Aldous Huxley)

Lieblings-Musical(s): "Hedwig and the Angry Inch", "Next to Normal", "American Idiot", “Once”
Lieblings-Komponist: Jeder, der es schafft, mich mit seiner Musik zum Tanzen oder zum Weinen zu bringen. Oder beides gleichzeitig.
Lieblings-Texter: Stephen Trask
Musical-Fan seit: … ich entdeckt habe, dass es Musicals mit Tiefgang und Rock-Musik gibt.
An Musicals fasziniert mich: … wie Energie und Emotionen durch Musik, Schauspiel und Tanz von der Bühne in den Publikumsraum übertragen werden.