Das Musical „The Girls“ kommt endlich ans West End. Cast und Kreativteam für die Londoner Produktion wurden nun bekannt gegeben.

Die „Girls“ werden von Debbie Chazen als Ruth, Sophie-Louse Dann als Celia, Michele Dotrice als Jessie, Claire Machin als Cora, Claire Moore als Chris und Joanna Riding als Annie gespielt. Die Cast wird ergänzt durch Joe Caffrey als Rod, Jeremy Clyde als Denis, John Davitt als Doctor, Soo Drouet als Brenda, James Gaddas als John, Jenny Gayner als Miss Wilson, Steve Giles als Lawrence, Maxwell Hutcheon als Colin, Shirley Jameson als Miss Wilson, Marian McLoughlin als Marie, Judith Street als Lady Cravenshire, Jane Lambert, Rebecca Lewis, Victoria Blackburn, Frazer Hadfield, Josh Benson, Ben Hunter und Chloe May Jackson.

Die Regie führt Tim Firth. Das Design stammt von Robert Jones, das Lichtdesign gestaltet Tim Lutkin und für das Sounddesign sind Terry Jardine und Nick Lidster verantwortlich. Die musikalische Leitung und die Orchestrierung übernimmt Richard Beadle.

Das Musical

Gemeinsam mit Tim Firth, der 2003 für das Screenplay der Filmvorlage für das Musical verantwortlich war, schrieb Gary Barlow („Take That“, „Finding Neverland“) „The Girls“, das 2015 im Leeds Grand Theatre Premiere feierte. Nach Tryouts in Salford ist die Produktion nun bereit ins West End umzuziehen – genauer gesagt ins Phoenix Theatre. Premiere ist am 28. Januar 2017.

Das Musical basiert auf dem Film „Calendar Girls“ von 2003, das wiederum auf der wahren Geschichte einer Gruppe von Frauen aus Yorkshire beruht, die 1999 einen Kalender mit Nacktfotos von sich selbst verkauften, um Geld für die Leukämie-Forschung zu sammeln. In dem erfolgreichen Film wurden die Hauptrollen von Helen Mirren, Julie Walters, Linda Bassett, Annette Crosbie, Celia Imrie, Penelope Wilton und Geraldine James gespielt.

Hat euch der Artikel gefallen? Dann liked unsere Facebook-Seite für das volle KULTURPOEBEL-Erlebnis und verpasst keine News oder Beiträge mehr!

Beitragsbild: KULTURPOEBEL/Lennart Schaffert

TEILEN
Vorheriger ArtikelNews: Jenn Colella und Chad Kimball übernehmen Hauptrollen in „Come From Away“
Nächster ArtikelNews: „Something Rotten!“ verlässt den Broadway
Marina Pundt
"After silence, that which comes nearest to expressing the inexpressible is music." - (Aldous Huxley)

Lieblings-Musical(s): "Hedwig and the Angry Inch", "Next to Normal", "American Idiot", “Once”
Lieblings-Komponist: Jeder, der es schafft, mich mit seiner Musik zum Tanzen oder zum Weinen zu bringen. Oder beides gleichzeitig.
Lieblings-Texter: Stephen Trask
Musical-Fan seit: … ich entdeckt habe, dass es Musicals mit Tiefgang und Rock-Musik gibt.
An Musicals fasziniert mich: … wie Energie und Emotionen durch Musik, Schauspiel und Tanz von der Bühne in den Publikumsraum übertragen werden.