Wie bereits im Juni bekannt wurde, wird das Musical „In the Heights“ von Lin-Manuel Miranda verfilmt. Im Frühjahr beginnt die Produktion. Das allein ist schon Grund zur Freude, doch nun verriet Miranda, dass er eventuell selbst in der Verfilmung zu sehen sein wird!

Lin-Manuel Miranada, der kürzlich für den neuen „Mary Poppins“-Film besetzt wurde (lest hier unsere News dazu) wird bei der „In the Heights“-Verfilmung anscheinend nicht die Hauptrolle übernehmen. Trotzdem ist es wahrscheinlich, dass er eine andere Rolle in dem Film spielen wird, sagte er nun in einem Interview mit der Zeitschrift „Variety“. Ob es sich dabei um eine bereits bestehende Rolle in dem Musical handelt oder ob eine neue Rolle für ihn geschrieben wird, ist noch nicht sicher. Wir dürfen also gespannt sein!

Über die restliche Cast ist bisher genau so wenig bekannt wie über den Starttermin des Films.

Das Musical

„In the Heigts“ feierte im März 2008 im New Yorker Richard Rogers Theatre Weltpremiere und spielte dort insgesamt 1184 Shows. Musik und Texte stammen von „Hamilton“-Mastermind Lin-Manuel Miranda, das Buch schrieb Quiara Alegría Hudes.

Das Musical begleitet über drei Tage verschiedene Charaktere in dem sozial schwachen New Yorker Viertel Washington Heights, das überwiegend von lateinamerikanischen Einwanderern geprägt wurde. Die Broadway-Produktion wurde für sagenhafte dreizehn Tony Awards nominiert und gewann schließlich die Preise für das beste Musical, bester Score, beste Choreografie und beste Orchestrierung. „In the Heights“ befand sich 2009 außerdem unter den Finalisten des Pulitzer Preises für Drama.

Aktuell wird „In the Heigthts“ im Londoner King´s Cross Theatre gezeigt. Mehr Infos zur Londoner Produktion gibt es unter https://www.intheheightslondon.com/

Verpasst keine News mehr aus den Musical-Metropolen dieser Welt und liked unsere Facebook-Seite für das volle KULTURPOEBEL.de-Erlebnis!

Beitragsbild: © Robert Workman

TEILEN
Vorheriger ArtikelDas Musical des Monats: Jonathan Larsons „tick…tick…BOOM!“
Nächster ArtikelNews: Live-Action-Verfilmung von „König der Löwen“ geplant
Marina Pundt
"After silence, that which comes nearest to expressing the inexpressible is music." - (Aldous Huxley)

Lieblings-Musical(s): "Hedwig and the Angry Inch", "Next to Normal", "American Idiot", “Once”
Lieblings-Komponist: Jeder, der es schafft, mich mit seiner Musik zum Tanzen oder zum Weinen zu bringen. Oder beides gleichzeitig.
Lieblings-Texter: Stephen Trask
Musical-Fan seit: … ich entdeckt habe, dass es Musicals mit Tiefgang und Rock-Musik gibt.
An Musicals fasziniert mich: … wie Energie und Emotionen durch Musik, Schauspiel und Tanz von der Bühne in den Publikumsraum übertragen werden.