Die Frankfurter Premiere des Smash-Hit Off-Broadway Musicals „The Last Five Years“ findet am 1. Oktober im Kulturhaus Frankfurt (ehemals Katakombe) statt. Das Besondere: Das Musical wird in englischer Sprache aufgeführt – mit Darstellern aus dem Londoner West End!

Bisher musste jeder Musicalbegeisterte fast immer nach London reisen, um englischsprachige Musicals mit hochklassigen Darstellern aus dem West End sehen zu können. Die Produktionsfirma The Musical Season holt nun innovative Musicals nach Deutschland und führt sie in Frankfurt mit West End-Darstellern auf. Die erste Produktion ist das Musical „The Last Five Years“, das ab dem 1. Oktober zu sehen ist.

Cast und Kreativteam

Die beiden Rollen in der Frankfurter Produktion werden von Hannah Grover und Andy Coxon verkörpert.

Hannah Grovers bisherige Erfolge sind z.B. Molly in „Ghost the Musical“ (English Theatre, Frankfurt), Sarah in der Europapremiere von „The Toxic Avenger“ (UK), Eva Peron in „Evita“ (UK), Brooke Wyndham in „Legally Blonde“ (UK), Sophie Sheridan in „Mamma Mia“ (Prince of Wales Theatre, UK), The Narrator in „Joseph and the Amazing Technicolour Dreamcoat“ (UK).

Andy Coxon war z.B. zu sehen in „Beautiful – The Carole King Musical“ (Aldwych Theatre, West End), Pablo in „Sister Act“ (Kilworth House Theatre), Tony Visconti in „20th Century Boy – The Marc Bolan Musical“ (UK Tour), Oliver in „Another Way“ (Cockpit Theatre), Montparnasse & Cover Marius in „Les Miserables“ (Queen’s Theatre, West End), Cover Riff Raff & Brad in „The Rocky Horror Show“ (European Tour) und Brother in „Evita“ (UK/European Tour).

Die Regie führt Kirk Jameson. Zu seinen vergangenen Regie-Engagements zählen „I love you, you´re perfect, now change“ (Arts Theatre, London), „The great American Trailer Park“ (London’s Waterloo East Theatre), Kander and Ebb’s „The World goes ´Round“(dafür wurde er nominiert für: Best Director Category for the Off West End Awards), „Suessical“(The Arts Theatre), „On a clear day you can see forever“ (Nominiert für das beste Musical bei den Off West End Awards), „Once upon a mattress“ und „Dames at Sea“(The Union Theatre).

Das Musical

„The Last Five Years“ erzählt von der fünfjährigen Liebesbeziehung zwischen Jamie Wellerstein, einem aufstrebenden Schriftsteller und Cathy Hiatt, einer sich durchkämpfenden Schauspielerin.
Im Juli 2015 war „The Last Five Years“ unser Musical des Monats.

Musicals über Beziehungen sind zwar nichts Neues, allerdings ist „The Last Five Years“ mit seiner außergewöhnlichen Erzählweise und seinen wunderbar frischen Songs etwas wirklich besonderes. Jamies erzählt die Geschichte chronologisch vom ersten Rendezvous, über die Hochzeit, bis hin zu dem Moment als er Cathy verlässt. Zur gleichen Zeit wird Cathys Version rückwärts dargestellt – beginnend mit dem Moment der Trennung und zurückgehend zum ersten Kuss. Eingerahmt von einer wunderschönen Partitur und komischen sowie anrührenden Texten treffen sich die beiden Protagonisten nur ein einziges Mal im Laufe des Stücks, genau zu dem Augenblick als Jamie um Cathys Hand anhält.

Das Musical stammt aus der Feder von Jason Robert Brown, einem der erfolgreichsten Broadwaykomponisten der Gegenwart und wurde mit den wichtigsten New Yorker Theaterpreisen ausgezeichnet.

Tickets und weitere Informationen gibt es auf www.themusicalseason.de/

 

TEILEN
Vorheriger ArtikelNews: Lukas Witzel übernimmt Hauptrolle bei „tick…tick…BOOM!“ in Bremen
Nächster ArtikelGewinnspiel: 2 Tickets für „tick…tick…BOOM!“ in Bremen!
Marina Pundt
"After silence, that which comes nearest to expressing the inexpressible is music." - (Aldous Huxley)

Lieblings-Musical(s): "Hedwig and the Angry Inch", "Next to Normal", "American Idiot", “Once”
Lieblings-Komponist: Jeder, der es schafft, mich mit seiner Musik zum Tanzen oder zum Weinen zu bringen. Oder beides gleichzeitig.
Lieblings-Texter: Stephen Trask
Musical-Fan seit: … ich entdeckt habe, dass es Musicals mit Tiefgang und Rock-Musik gibt.
An Musicals fasziniert mich: … wie Energie und Emotionen durch Musik, Schauspiel und Tanz von der Bühne in den Publikumsraum übertragen werden.