Green Day zählt weltweit zu den erfolgreichsten Rock-Bands der letzten 20 Jahre. Mit dem Musical „American Idiot“ schufen Regisseur Michael Mayer („Spring Awakening“, Broadway) und Frontmann der Band Green Day, Billie Joe Armstrong, ein Werk, wie es die Musical-Welt bis dato noch nicht gesehen hatte.

Die neue Produktionsfirma Off-Musical Frankfurt, die aus dem Projekt „KULTURPOEBEL.de produziert“ hervorgegangen ist und von den KULTURPOEBEL.de-Gründern Stephan Huber und Marina Pundt geleitet wird, bringt „American Idiot“ zum ersten Mal nach Deutschland und präsentiert das Musical in der deutschen Übersetzung von Titus Hoffmann („Next to Normal“) ab dem 17. Januar 2018 an acht Terminen in der Frankfurter Batschkapp.

Mit einem Grammy als bestes Rockalbum ausgezeichnet, wurde das Studio-Album „American Idiot“ bis heute rund 15 Millionen Mal verkauft. Green Day selbst bezeichneten das Konzeptalbum im Stile von „The Whos Thommy“ als „Punk Rock Opera“. Die Musicaladaption wurde 2010/11 am Broadway 422 Mal gespielt und gewann zwei Tony Awards, die Cast-Aufnahme des Musicals wurde darüber hinaus mit einen Grammy in der Kategorie „Best Musical Show Album“ geehrt. Der Musical-Soundtrack ist ein Mix aus Songs wie „Wake Me Up When September Ends“ und „Holiday“ aus dem Studio-Album „American Idiot“, Green Days Folgewerk „21st Century Breakdown“ und B-Seiten der Band.

Bekannte Songs wie „21 Guns“ oder „Boulevard of Broken Dreams“ werden zum ersten Mal auf Deutsch zu hören sein. „Die Songs hierzulande auf Englisch zu spielen, ist leider schwierig, da das Musical wenig Sprechtexte enthält und die Handlung fast ausschließlich über die Musik entwickelt wird“, so Stephan Huber, Gesellschafter der neuen Produktionsfirma, „ mit Titus Hoffmann war aber ein profilierter Texter am Werk, der auch schon das Pulitzer-Preis gekrönte „next to normal“ ins Deutsche übertragen hat. Ihm ist es gelungen – mit viel Einfühlungsvermögen und Respekt den weltbekannten Original-Liedzeilen gegenüber – den Texten von Billie Joe Armstrong gerecht zu werden. Wir sind daher mehr als stolz, die Songs von Green Day zum allerersten Mal in deutscher Sprache präsentieren zu können.“

 Die Story

„American Idiot“ handelt von der Suche nach dem Sinn des Lebens in einer Welt nach dem 11. September. Drei junge Männer verlassen desillusioniert ihre heimatliche Kleinstadt und suchen auf unterschiedlichen Wegen nach einer Alternative zu ihrer frustrierenden und festgefahrenen Lebenssituation. Themen wie Drogensucht, ungewollte Schwangerschaft, Krieg und der Einfluss der Medien werden in dem Musical aufgegriffen, welches durch seine moderne Punk Rock-Musik und die teilweise sehr aggressiven und anprangernden Texte als eine Art Sprachrohr der amerikanischen Jugend fungiert.

Termine:

Datum Uhrzeit
Januar 17.01.2018 20:00 Uhr
28.01.2018 14:00 Uhr (Matinee) UND 19:00 Uhr
Februar 01.02.2018 20:00 Uhr
Mai 03.05.2018 20:00 Uhr
06.05.2018 14:00 Uhr (Matinee) UND 19:00 Uhr
10.05.2018 20:00 Uhr → Christi Himmelfahrt

 

Tickets gibt es online unter www.american-idiot.de/tickets sowie an allen bekannten ADticket-Vorverkaufsstellen und telefonisch unter 0180 60 50400*.

*(0,20 €/Anruf aus dem dt. Festnetz; max. 0,60 €/Anruf aus dem Mobilfunknetz)

Mehr Informationen zu „American Idiot“ in der Batschkapp gibt es hier.

Off-Musical Frankfurt

Das junge Produktionsunternehmen Off-Musical Frankfurt bereitet dem modernen Musiktheater aus New York und London eine zeitgemäße Plattform in Deutschland. Gemäß dem Motto „Zuhause in Frankfurt. Inspiriert von den Musical-Metropolen dieser Welt.“ setzt OMF mit einer innovativen Stückauswahl neue Impulse für die Musical-Entwicklung im deutschsprachigen Raum und schafft ein einzigartiges Show-Erlebnis in der Tradition von Off-Broadway, Broadway und West End. Hinter dem Unternehmen stehen die Gründer von KULTURPOEBEL.de Marina Pundt und Chefredakteur Stephan Huber, die schon im Rahmen des Formates „KULTURPOEBEL.de produziert“ Jonathan Larsons „tick…tick…BOOM!“ im Schnürschuh Theater Bremen präsentierten. Mehr Infos gibt es auf der Website.

Beitragsbild: © Off-Musical Frankfurt 2017

TEILEN
Vorheriger ArtikelNews: „Hedwig and the Angry Inch“ ab September 2017 in Frankfurt
Nächster ArtikelNews: „Girls Club“-Musical ab März 2018 am Broadway
Marina Pundt
"After silence, that which comes nearest to expressing the inexpressible is music." - (Aldous Huxley)

Lieblings-Musical(s): "Hedwig and the Angry Inch", "Next to Normal", "American Idiot", “Once”
Lieblings-Komponist: Jeder, der es schafft, mich mit seiner Musik zum Tanzen oder zum Weinen zu bringen. Oder beides gleichzeitig.
Lieblings-Texter: Stephen Trask
Musical-Fan seit: … ich entdeckt habe, dass es Musicals mit Tiefgang und Rock-Musik gibt.
An Musicals fasziniert mich: … wie Energie und Emotionen durch Musik, Schauspiel und Tanz von der Bühne in den Publikumsraum übertragen werden.