Ab dem 30. September zeigt das Staatstheater Darmstadt seine Produktion des Musicals „Footloose“ unter der Regie von Erik Petersen.

Auf der Bühne des Theaters werden bis Mai 2018 Lucas Baier als Ren McCormack, Fin Holzwart als Jeter und Ren McCormack Cover, Sybille Lambrich als Ariel Moore, Benjamin Sommerfeld als Willard Hewitt, Jan Rezeszus als Chuck Cranston/Cowboy Bob, Beatrice Reece als Rusty, Veronika Hammer als Urleen und Rusty Cover, Karen Müller als Wendy Jo, Christian Louis-James als Travis, Martin Enenkel als Lyle, Tobias Brönner als Garvin, Michael Pegher als Reverend Shaw Moore, Jessica Kessler als Vivian Moore und Cowgirl Jessi, Lena Lafrenz als Lulu Warnicker sowie Labinot Butch Ademi, Alicia Celina Alvarez Giraldez, Sophia Sarbu und Téa Wittmann im Ensemble zu sehen sein.

Das Kreativteam besteht neben Erik Petersen aus Michael Nündel (musikalische Leitung), Sabine Arthold (Choreografie), Dirk Hofacker (Bühne), Verena Polkowski (Kostüme) und Catharina von Bülow (Dramaturgie).

Das Musical „Footloose“

Die Story: Der Junge Ren McCormack muss mit seiner Mutter aus Chicago in die Kleinstadt Bomont ziehen. Es ist eine furchtbar triste Stadt, denn dort herrscht Tanzverbot. Der Pfarrer Shaw Moore verhängte dies vor Jahren – für Ren etwas Unvorstellbares. Mit der Hilfe von Ariel, der Tochter des Pfarrers, und von Willard, seinem besten Freund, kämpft er gegen dieses Verbot: Alle Jugendlichen sollen tanzen dürfen! Dabei deckt Ren die dunkle Vergangenheit um Pfarrer Moore auf und befreit die Kleinstadt von aller düsteren Beklemmung. Ein Kampf um die Freiheit zwischen zwei Generationen, bei dem die Kluft zwischen Stadt- und Landleben ans Licht tritt.

„Footloose“ basiert auf dem gleichnamigen Film von 1984 und wurde 1998 am Broadway uraufgeführt. Die Musik stammt von Tom Snow, die Songtexte von Dean Pitchfort. Das Buch schrieben Pitchford und Walter Bobbie gemeinsam.

Mehr Informationen zu „Footloose“ in Darmstadt gibt es hier.

Footloose (Original Broadway Cast Recording)

Price: EUR 16,51

(0 customer reviews)

25 used & new available from EUR 4,89

Beitragsbild: © KULTURPOEBEL

TEILEN
Vorheriger ArtikelNews: Anton Zetterholm kehrt zurück zu „Tarzan“
Nächster ArtikelReview: „Shrek“ in Tecklenburg – Ein shreklich schöner Abend!
Marina Pundt
"After silence, that which comes nearest to expressing the inexpressible is music." - (Aldous Huxley)

Lieblings-Musical(s): "Hedwig and the Angry Inch", "Next to Normal", "American Idiot", “Once”
Lieblings-Komponist: Jeder, der es schafft, mich mit seiner Musik zum Tanzen oder zum Weinen zu bringen. Oder beides gleichzeitig.
Lieblings-Texter: Stephen Trask
Musical-Fan seit: … ich entdeckt habe, dass es Musicals mit Tiefgang und Rock-Musik gibt.
An Musicals fasziniert mich: … wie Energie und Emotionen durch Musik, Schauspiel und Tanz von der Bühne in den Publikumsraum übertragen werden.