„Buffy“ war als TV-Serie revolutionär in vielerlei Hinsicht, darunter auch im Bereich Musicalepisoden. Die 2011er Episode „Once More, With Feeling“ („Noch einmal mit Gefühl“) hat einen besonderen Platz im Herzen der Fans – „Walk Through The Fire“ lief sogar im Musikfernsehen rauf und runter. Nun soll diese Episode adaptiert werden: von Ende Januar bis Ende März 2018 im Pforzheimer Kulturhaus Osterfeld.

Der Große Saal wird also zum fiktiven kalifornischen Ort Sunnydale. Auch Nichtfans sollen angesprochen werden – ein selbstgedrehtes Video soll diese abholen und erzählen, was in den sechs Staffeln zuvor rund um die Vampirjägerin Buffy Summers (Maren Schmidt) geschah. Die Geschichte beginnt dann am Friedhof und mit dem ersten Lied „Going Through The Motions“ – den Drang zu singen verspürt aber nicht nur Buffy allein. Irgendetwas ist mal wieder faul im Leben der „Scooby Gang“, die Gruppe aus Freunden liebevoll von ihren Anhängern genannt wird.

„Buffy“-Musicaldadaption

Wird dann aus „Walk Through The Fire“ „Gang durchs Feuer“? Matthias Brinck (u. a. bekannt aus dem Hörspiel „Bad, Mean & Evil“), der den bösen Dämon Sweet gibt, erzählt KULTURPOEBEL.de dazu: „Die Songs bleiben alle Englisch. Es ist jedoch geplant, während der Songs eine Übersetzung einzublenden, so dass auch Leute, deren Englisch nicht ganz perfekt ist, dem Inhalt der Lieder folgen können.“ Mit dabei ist auch „Under Your Spell“, gesungen Tara Maclay (Jeanette Kolem) für ihre von Willow Rosenberg (Laura Rehm). Das intime Liebesgeständnisse der beiden Hexen wurde in manchen Ländern zum Ausstrahlungszeitpunkt zensiert – in Pforzheim natürlich kein Problem!

 

Das Musical

Regisseurin Stefanie Neuhäuser und der technische Leiter Frank Willmann sind große „Buffy“-Fans und gaben schon auf der Karlsruher Film und Comic Con einen Einblick auf das kommende Stück. Dominik Heil übernimmt die musikalische Leitung, Sabine Roser und Vivien Lutz die Choreographie. Im Anschluss an die Premiere und Derniere findet im Foyer eine 90er Jahre-Party statt – unbedingt im entsprechenden Outfit kommen!

Vorverkauf: € 16,40 / erm. 12,40
Abendkasse: € 17,00 / erm. 13,00

Weitere Informationen findet Ihr hier.

Termine

Sa. 27.01.2018, 20.00 Uhr
Fr.02.02.2018, 20.00 Uhr
Sa.03.02.2018, 19.00 Uhr
Sa.24.02.2018, 20.00 Uhr
So.25.02.2018, 16.00 Uhr
Fr.02.03.2018, 20.00 Uhr
Sa.03.03.2018, 19.00 Uhr
Fr.23.03.2018, 20.00 Uhr
Sa.24.03.2018, 19.00 Uhr

Beitragsbild: © Stefanie Neuhäuser

TEILEN
Vorheriger ArtikelMusical des Monats: „Heathers“
Nächster ArtikelNews: „Miss Saigon“ UK-Tour kommt nach Zürich
Simone Bauer

„She wanted Mary Poppins and I took her to King Lear“ – (The Wombats)

Lieblings-Musical(s): „Hairspray“, „Grease“, „Elisabeth“ (in der Takarazuka-Revue-Variante)
Lieblings-Komponist: Benny Andersson und Björn Ulvaeus
Lieblings-Texter: Nao Takagi (für ihre Rede in „Last Dracul Jokyoku“)
Musical-Fan seit: „Cats“ (Hamburg)
An Musicals fasziniert mich: Wenn unzählige begabte TänzerInnen völlig synchron in atemberaubenden Kostümen eine beeindruckende Choreographie tanzen – da schlägt mein Joachim-Llambi-Herz höher!