Andreas Gergen inszeniert das neue Musical-Play „Meine Stille Nacht“ von John Debney (Musik), Hannah Friedman (Buch) sowie Siedah Garrett, Michael Weiner und Alan Zachary (Liedtexte) am Salzburger Landestheater. In den Hauptrollen sind Milica Jovanovic, Dominik Hees und Bettina Mönch zu sehen. Premiere ist am 24.11.2018 in der Felsenreitschule; gespielt wird bis 18.12.2018.

Das Auftragswerk des Landes Salzburg zum 200. Jubiläum des Weihnachtsliedes „Stille Nacht, heilige Nacht“ beschreibt die Annäherung an das Weihnachtsfest aus Perspektive der acht Protagonisten. Ähnlich wie im Film „Tatsächlich… Liebe“ verweben sich deren Schicksale je näher das Fest rückt.

John Debney hat sich als Filmkomponist einen Namen gemacht, zum Beispiel für „Ice Age“ und „The Greatest Showman“. Die Idee für das Stück hatte Richard Kraft, für die deutsche Übersetzung sorgen Ruth und Johannes Deny.

Kreativ-Team und Besetzung:

  • Musikalische Leitung – John Debney / Robin Davis
  • Inszenierung – Andreas Gergen
  • Choreographie – Kim Duddy
  • Bühne und Videodesign – fettFilm
  • Kostüme – Regina Schill
  • Justin – Dominik Hees
  • Elisabeth – Milica Jovanović
  • Großvater Kurt – Pavel Fieber
  • Elliott – Marco Dott
  • Laura / Musical-Ensemble – Eleonora Talamini
  • Bruno – Noah Obermair / Leonhard Radauer
  • Justins Mutter / Musical-Ensemble – Christine Rothacker
  • Justins Vater – Michael Schober
  • Hans – Sascha Oskar Weis
  • Baronin – Bettina Mönch / Franziska Becker
  • Sam – Julius von Maldeghem / Fabio Ziegler 
  • Mira – Elisa Afie Agbaglah
  • Amal – Benjamin Aster / Leonhard Radauer 
  • Vi – Ivan Vlatković
  • Dom – Savio David Byrczak
  • Johanna – Melanie Maderegger / Franziska Stebler
  • Junger Justin – Elias Karl / Paul Stein
  • Junge Elisabeth – Flora Menslin / Maria Straßl
  • Musical-Ensemble – Dominik Tiefgraber, Genia Maria Karasek, Oliver Mülich, Stefan Gregor Schmitz, Philipp Andreas Sievers
  • Ballett-Ensemble – Naila Fiol, Gabrielly Juvêncio, Mikino Karube, Karine de Matos, Diego da Cunha, Lucas Leonardo, Paulo Muniz, Pedro Pires

Weitere Informationen und Karten erhaltet ihr hier.

Beitragsbild: © © Anna-Maria Löffelberger