Wenn „Anastasia“ am 15.11.2018 im Stuttgarter Palladium Theater seine Deutschsprachige Erstaufführung erlebt, sind Judith Caspari als Anya, Daniela Ziegler als Maria Feodorowna Romanowa, Mathias Edenborn als Gleb Vaganov, Milan van Waardenburg als Dmitri und Thorsten Tinney als Vlad dabei. Das Musical von Stephen Flaherty (Musik), Lynn Ahrens (Texte) und Terrance McNally (Buch) läuft seit April 2017 am Broadway.

Anastasia, die jüngste Tochter des russischen Zaren soll als einzige die Ausrottung der Zarenfamilie Romanow im Sommer 1918 überlebt haben. Die Mutter des Zaren, Großfürstin Maria Feodorowna Romanowa, setzt eine hohe Belohnung für diejenigen aus, die sie finden. Die Straßenkehrerin Anya sieht Anastasia zum Verwechseln ähnlich, was die Gangster Dimitry und Vlad Popov auf einen Plan bringt. Das Stück basiert auf dem gleichnamige Zeichentrickfilm aus dem Jahr 1997.

Die Titelrolle übernimmt die junge Künstlerin Judith Caspari, die ihre Ausbildung an der Folkwang Universität der Künste Essen absolvierte. Aktuell als Maria in der „West Side Story“ in Kassel zu sehen. Die bekannte Schauspielerin Daniela Ziegler stand zuletzt als Mutter Oberin in der Berliner „Sister Act“ -Inszenierung auf der Bühne. Dort spielt der Schwede Mathias Edenborn momentan alternierend Sam und Carl in „Ghost“. Milan van Waardenburg aus den Niederlanden ist gerade als Cover Glöckner bei „Der Glöckner von Notre Dame“ in Stuttgart und Thorsten Tinney hatte zahlreiche Engagements im In- und Ausland, zuletzt „Betty Blue Eyes“ in Wien.

Kreativ-Team und Besetzung:

  • Regie – Darko Tresnjak, Carline Brouwer
  • Choreografie – Peggy Hickey
  • Musikalische Leitung – Bernhard Volk
  • Anya – Judith Caspari
  • Maria Feodorowna Romanowa – Daniela Ziegler
  • Dmitri – Milan van Waardenburg (Fabian Kaiser)
  • Vlad – Thorsten Tinney
  • Gleb Vaganov – Mathias Edenborn
  • Gräfin Lily – Jacqueline Braun (Carmen Danen)

Weitere Darsteller werden in Kürze bekannt gegeben. Karten sind derzeit bis 31.05.2019 buchbar. Weitere Infos erhaltet ihr hier.

Beitragsbild (Broadway-Produktion) ©: Stage Entertainment