Als letztes Musical der Spielzeit 2018/19 zeigt das Landestheater Linz ab 08.06.2019 „Chess“ in einer halbszenischen Aufführung. Die Hauptrollen übernehmen Gernot Romic als Freddy, Anaïs Lueken als Florence und Christian Fröhlich als Anatoly. Wenn am 07.09.2019 mit „Sister Act“ das erste Musical der Saison 2019/20 Premiere feiert, werden Tertia Botha und Dionne Wudu als Deloris alternieren; Daniela Dett gibt die Mutter Oberin und Gernot Romic den Eddie.

„Chess“ von 1986 wurde von den „Abba“-Mitgliedern Benny Andersson und Björn Ulvaeus geschrieben. Das Musical handelt von einer Schach-Weltmeisterschaft zwischen dem US-Amerikaner Frederick Trumper und dem Sowjet-Russen Anatoly Sergievsky in den 1980ern, also zu Zeiten des Kalten Krieges inkl. Intrigen, Überläufen und politischen Machenschaften. Besonderheit ist, dass Ariana Schirasi-Fard die ansonsten stets männlich besetzte Rolle des Arbiters verkörpert. Petra Jagušić inszeniert im Musiktheater Volksgarten (Foto des Zuschauerraums).

Das auf dem gleichnamigen Film mit Whoopi Goldberg basierende „Sister Act“ aus dem Jahr 2006 wird von Andreas Gergen inszeniert. Es handelt von der Nachtclubsängerin Deloris van Cartier, die sich aus Schutz vor Gangstern in einem Kloster versteckt halten muss. Hier übernimmt sie den Chor und macht diesen überregional bekannt. Gespielt wird ebenfalls im Musiktheater Volksgarten.

Seit 2012 verfügt das Landestheater Linz neben dem Theater für Niedersachen (TfN) in Hildesheim als einziges Haus über ein eigenes Musical-Ensemble, das jährlich zwischen fünf sechs Musicals auf die Bühne bringt.

Kreativ-Teams und Besetzungen:

„Chess“

  • Musikalische Leitung – Tom Bitterlich
  • Inszenierung – Petra Jagušić
  • Choreografie – Lynsey Thurgar
  • Chorleitung – Elena Pierini
  • Dramaturgie – Arne Beeker
  • Freddy Trumper – Gernot Romic
  • Florence Vassy – Anaïs Lueken
  • Anatoly Sergievsky – Christian Fröhlich
  • Walter de Courcey – Carsten Lepper
  • Alexander Molokov – Ulf Bunde
  • Arbiter – Ariana Schirasi-Fard
  • Svetlana Sergievskaya – Hanna Kastner
  • Popchor – Riccardo Greco, Christof Messner, Lynsey Thurgar, Wei-Ken Liao

Weitere Infos und Karten erhaltet ihr hier.

„Sister Act“

  • Musikalische Leitung – Tom Bitterlich
  • Inszenierung – Andreas Gergen
  • Choreografie – Kim Duddy
  • Bühne – Walter Vogelweider
  • Kostüme – Conny Lüders
  • Lichtdesign – Michael Grundner
  • Dramaturgie – Arne Beeker
  • Deloris van Cartier – Tertia Botha / Dionne Wudu
  • Mutter Oberin – Daniela Dett
  • Mary Robert – Hanna Kastner
  • Mary Lazarus – Viktoria Schubert
  • Mary Patrick / Michelle – Sanne Mieloo
  • Curtis Jackson – Karsten Kenzel
  • Eddie Fritzinger – Gernot Romic
  • TJ – Lukas Sandmann
  • Joey – David Arnsperger
  • Pablo – Christian Fröhlich
  • Monsignor O’Hara – William Mason
  • Nonnen – Silke Braas-Wolter, Dawn Bullock, Celina dos Santos, Susanna Hirschler, Anja Karmanski, Isabella Prühs, Lynsey Thurgar, Nina Weiß
  • Ensemble – Carlo Schiavone, Cedric Lee Bradley

Weitere Infos und Karten erhaltet ihr hier.

Beitragsbild: © Sigrid Rauchdobler