Die Schauspielbühnen Stuttgart zeigen ab 13.03.2020 mit „Himmlische Zeiten – Altwerden ist nichts für Feiglinge“, den dritten Teil der Reihe um die Karrierefrau, die Vornehme, die Hausfrau und die Junge, die 2010 mit „Heiße Zeiten“ begann 2014 und mit „Höchste Zeit!“ fortgesetzt wurde.

Die vier Frauen treffen in der Abteilung der Privatversicherten in einem Krankenhaus erneut aufeinander. Auch an ihnen nagt de Zahn der Zeit und sie kämpfen mit dem Älterwerden und dessen Symptomen. In bekannt humorvoller Weise geben sie Hits mit neuen Texten von Carsten Gerlitz zum Besten.

Wie bereits bei den Vorgänger-Revuen wurde das Buch von Tilmann von Blomberg verfasst. Katja Wolff entwickelte das Stück mit und inszeniert es. Auf der Bühne steht das eingespielte Team aus Franziska Becker, Heike Jonca, Angelika Mann und Nini Stadlmann.

Kreativ-Team und Besetzung:

  • Buch – Tilmann von Blomberg
  • Liedtexte,. Arrangements, musikalische Leitung – Carsten Gerlitz
  • Kreative Entwicklung und Regie – Katja Wolff
  • Bühne und Kostüme – Cary Gayler
  • Choreografie – Andrea Kingston
  • Dramaturgie – Susanne Schmitt
  • Die Karrierefrau – Franziska Becker / Patricia Hodell
  • Die Vornehme – Heike Jonca / Katja Brauneis
  • Die Hausfrau – Angelika Mann
  • Die Junge – Nini Stadlmann

Weitere Infos und Karten erhaltet ihr hier.

Außerdem steht ab 20.09.2019 „Sister Soul und ihre Schwestern“ von Mathias Christian Kosel mit Tamara Wörner, Dorothee Kahler und Maryanne Kelly auf dem Spielplan. Es inszeniert Udo Schürmer.

„Die Comedian Harmonists“, eine biografische Revue von Franz Wittenbrink, wird in Klaus Seiferts Inszenierung ab 06.12.2019 gezeigt. Zur Besetzung gehören Tobias Rusnak und Marc Trojan.

Beitragsbild: © Martin Sigmund