Das 2017 im Old Vic London uraufgeführte Musical „Girl from the North Country“ mit Songs des US Komponisten und Lyrikers Bob Dylan (Bild) kehrt am 10.12.2019 ins Londoner West End zurück, wo es bereits 2017-18 zu sehen war. Außerdem erlebt das Stück von Conor McPherson (Buch und Regie) am 05.03.2020 seine Premiere am Broadway in New York.

In diesem auch als Schauspiel mit Musik bezeichnetem Werk geht es um die Schicksale verschiedener Menschen in Minnesota an Thanksgiving 1934, also zur Zeit der großen amerikanischen Depression. Es geht um die blanke Existenz, wozu es viel zu wenig Geld gibt. Für wen hat die Krise ein gutes Ende?

Die Songs im Stück stammen alle von Pulitzer- und Nobelpreisträger Bob Dylan, der als einer der einflussreichsten Musiker des 20. Jahrhunderts gilt. Er verkaufte in seiner über 50-jährigen Karriere über 100 Millionen Tonträger.

Zum Ensemble im Londoner Gielgud Theater gehören Katie BraybenGloria ObianyoRachel John und Anna-Jane Casey. Die Laufzeit dort ist derzeit auf acht Wochen angesetzt. In New York wurde das Stück bereits 2018 am Off-Broadway gezeigt. Die Besetzung im Belasco Theatre ab März 2020 steht noch nicht fest.

Weitere Infos und Karten für London erhaltet ihr hier.