Nach der Schließung einiger Musicals (wir berichteten) kommen in den nächsten Monaten neue Shows nach New York. Dies sind z.B. „Flying over Sunset“, MJ: The Musical“ und „Mrs. Doubtfire“. Der Broadway bietet dazu Revivals wie „West Side Story“, „Caroline, or change“ und „Company“.

„Six“ läuft seit Anfang 2019 in London. In der einaktigen Show von Toby Marlow und Lucy Moss kommen die sechs Frauen des Königs Heinrich VIII. zu Wort. Das Musical ist wie ein Pop-Konzert inszeniert. 2017 in Edinburgh uraufgeführt war das Stück bereits auf US- und UK-Tour zu sehen. Premiere ist am 12.03.2020 im Brooks Atkinson Theatre.

Ein neues Stück ist „Diana“ von David Bryan und Joe DiPietro, das am 31.03.2020 Premiere im Longacre Theatre hat. Am 03.03.2019 in San Diego uraufgeführt, basiert das Musical auf dem Leben der früh verstorbenen englischen Prinzessin Diana (1961-1997). Mit dabei ist Judy Kaye als Queen Elizabeth.

Das auf den gleichnamigen Film von 1993 beruhende „Mrs. Doubtfire“ von Wayne und Karey Kirkpatrick sowie John O’Farrall erlebt seine Tryouts ab 26.11.2019 in Seattle. Die Broadway-Premiere ist am 05.04.2020 im Stephan Sondheim Theatre. Das Stück handelt von Daniel Hillard, der sich als Kindermädchen Mrs. Doubtfire verkleidet um seine drei Kinder sehen zu können. Die Titelrolle übernimmt Rob McClure.

Tom Kitt, Michael Korie und James Lapine präsentieren ihr neues Musical „Flying Over Sunset“. Das Stück ist ein fiktiver Bericht über ein Treffen zwischen Aldous Huxley, Clare Boothe Luce und Cary Grant, die alle die Droge LSD konsumiert haben. Zur Besetzung gehören Carmen Cusack und Tony Yazbeck. Premiere ist am 16.04.2020 im Vivian Beaumont Theatre.

Michael Jackson, dem King of Pop, wird mit „MJ: The Musical“ ein weiteres Musical gewidmet. Das Buch stammt von Lynn Nottage, es inszeniert Christopher Wheeldon. Das Werk beschreibt die Karriere des Superstars (1958-2009) mit der Basis der Dangerous World Tour 1992, bei der das Publikum einen Blick hinter die Kulissen erhält. Premiere ist am 13.08.2020 im Neil Simon Theatre.

Der Klassiker „West Side Story“ von Leonard Bernstein, Stephen Sondheim und Arthur Laurents aus dem Jahr 1957 erlebt am 06.02.2020 bereits sein fünftes Revival im Broadway Theatre in New York. Zum ersten Mal basieren die Choreografien nicht auf den Originalen von Jerome Robbins.

Das Revival von Stephan Sondheims „Company“ feiert an seinem 90. Geburtstag am 22.03.2020 Premiere im Bernard B. Jacobs Theatre. In Marianne Elliotts Version wurden die Geschlechter einiger Rollen geändert. Als erste Darsteller wurden Katrina Lenk als Bobbie und Patti LuPone als Joanne angekündigt. Hier der Link zu unserem Review der Produktion aus London.

Am 07.04.2020 hat das Broadway-Revival von „Caroline, or Change“ Premiere im Studio 54. Das Stück von Jeanine Tesori und Tony Kushner aus dem Jahr 2003 handelt von Caroline Thibodeaux, einer farbigen Hausangestellten bei einer jüdischen Familie in den USA der 1960er Jahren. Gesellschaftliche und persönliche Veränderungen stehen für sie an. 2018-19 war das Musical in dieser Produktion des Chichester Festival Theatre in London zu sehen. Die Hauptrolle wird auch in New York von Sharon D. Clarke verkörpert.