Agnes

agnesHallo, ich bin Agnes, 21 Jahre alt und komme aus Fürth. Seit zwei Jahren studiere ich Theater- und Medienwissenschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg. Mein Interesse für Musik und Theater hat sich schon in früher Kindheit heraus kristallisiert. Aber die Welt des Musicals habe ich dann mit 13 Jahren in Hamburg beim „König der Löwen“ zum ersten Mal so richtig wahrgenommen.

Seitdem bin ich häufig unterwegs, um neue Musicals zu entdecken. Ich bin ein Fan der deutschsprachigen Musicals von Michael Kunze und Sylvester Levay, aber auch der neuen Broadway-Hits. Wenn jemand „Hamilton“ auflegt, kann er sicher sein, dass ich nicht mehr still zu kriegen bin. Zu meinen Lieblings-Musicals zählen, „Tanz der Vampire“, Der Schuh des Manitu, „Finding Neverland“ und „Mozart!“.

Am Musical fasziniert mich das Zusammenwirken von Tanz, Gesang und Schauspiel. Diese Elemente werden ineinander verwoben, können in verschiedene Richtungen gehen und machen das Musical dadurch unvorhersehbar. Es kann alles passieren: Singende Katzen, ein E-Gitarre spielender Mozart, tanzende Kakteen, rappende Gründerväter, Akrobatik im Dschungel, ein brennendes Haus auf der Bühne.

Für mich gibt es nichts Schöneres als den Aufführungsmoment, in dem Zuschauer und Akteure aufeinandertreffen. Die gegenseitige Wechselwirkung dieser Begegnung führt zu einer einmaligen Atmosphäre, die durch Musik und Tanz potenziert wird und die man in dieser bestimmten Art und Weise nur im Musical erleben kann.

Lieblingszitat:

„The musicals, that leave us kind of staggering on our feet, are the ones, that really reach for a lot.“ – Lin-Manuel Miranda