Ensuite-Musicals

    « Zurück zum Musical-Lexikon

    Musical-Produktionen im Ensuite-Betrieb werden ohne große Unterbrechung über einen längeren Zeitraum in einem Theater aufgeführt. Meist finden bei dieser Spielform acht Vorstellungen pro Woche statt und die Musicals zeichnen sich durch eine prunkvolle Ausstattung, sowie technische Komplexität aus. Daher ist eine zeitgleiche Bespielung mit einem anderen Stück unmöglich und kurze Laufzeiten wirtschaftlich unrentabel.

    In Deutschland spielen lediglich die Musicals der Stage Entertainment und wenige Shows der Mehr! Entertainment im Ensuite-Betrieb.
    In den letzten Jahren etablierte sich auch eine Mischform zwischen Ensuite- und Tourneeformaten. Musicals, wie „Elisabeth“ oder „We will rock you“, wurden und werden in mehreren Städten hintereinander und immer für begrenzte Spielzeiten von wenigen Wochen aufgeführt.

    Ensuite-Musicals werden auch als Long-Runs oder sit-down-productions bezeichnet.

    Synonyms:
    Longrun, Sit-Down-Production
    « Zurück zum Musical-Lexikon
    TEILEN
    Vorheriger ArtikelVaudeville
    Nächster ArtikelErstbesetzung
    Stephan Huber

    „Das Musical sollte alles sein, was es sein möchte. Wer es nicht mag, soll zu Hause bleiben.“ (Oscar Hammerstein II.)

    Lieblings-Musical(s): „Once“, „Memphis“, „Hamilton” und der All-Time-Favorite: „Elisabeth“
    Lieblings-Komponist: Lin-Manuel Miranda
    Lieblings-Texter: Brian Yorkey
    Musical-Fan seit: „Elisabeth” (Essen)
    An Musicals fasziniert mich: Die Einheit von Story, Musik und Tanz. Musicals transportieren das, was Worte nicht mehr ausdrücken können. Ich brauche kein ausladendes Bühnenbild oder riesige Show-Effekte – eine leere Bühne, eine starke Stimme und ein ergreifender Song – DAS ist für mich das pure Musical-Theater.