Parkett

    « Zurück zum Musical-Lexikon

    Das Parkett (in England als Stalls bezeichnet) bezeichnet die unterste Ebene eines Theatersaals, die etwas tiefer als die Bühne gelagert ist. Meist werden Bühne und Parkett nur von einem Orchestergraben getrennt. In vielen Theatern steigt das Parkett leicht (in Ausnahmefällen, wie dem Stage Theater Neue Flora sogar stark) an, damit auch von den hinteren Sitzreihen eine einwandfreie Sicht auf die Bühne gewährleistet ist.

    Das Parkett wird in links und rechts (aus Vorderhaussicht) aufgeteilt und die Sitzplätze entweder von der Mitte (wie in Stage Entertainment-Theatern) oder der Seite aus (wie in manchen Stadttheatern) von 1 ausgehend nummeriert.

    Synonyms:
    Stalls
    « Zurück zum Musical-Lexikon
    TEILEN
    Vorheriger ArtikelAudition
    Nächster ArtikelHochparkett
    Stephan Huber

    „Das Musical sollte alles sein, was es sein möchte. Wer es nicht mag, soll zu Hause bleiben.“ (Oscar Hammerstein II.)

    Lieblings-Musical(s): „Once“, „Memphis“, „Hamilton” und der All-Time-Favorite: „Elisabeth“
    Lieblings-Komponist: Lin-Manuel Miranda
    Lieblings-Texter: Brian Yorkey
    Musical-Fan seit: „Elisabeth” (Essen)
    An Musicals fasziniert mich: Die Einheit von Story, Musik und Tanz. Musicals transportieren das, was Worte nicht mehr ausdrücken können. Ich brauche kein ausladendes Bühnenbild oder riesige Show-Effekte – eine leere Bühne, eine starke Stimme und ein ergreifender Song – DAS ist für mich das pure Musical-Theater.