Preview

    « Zurück zum Musical-Lexikon

    Previews sind die ersten Vorstellungen einer neuen Show an einem (neuen) Standort. Diese finden vor der Generalprobe und (Presse-)Premiere statt und zeichnen sich dadurch aus, dass noch sehr viel geändert und experimentiert wird. Das Kreativteam achtet sehr genau auf die Reaktionen des Publikums und hat sogar die Möglichkeit, die Show zu unterbrechen.
    Diese Vorstellungen sind vor allem bei Welturaufführungen sehr wichtig, weil man hier zum ersten Mal Aussagen darüber treffen kann, welche Szenen beim Publikum ankommen und welche nicht. Die erste Preview unterscheidet sich meist stark von der Premieren-Fassung. Bei deutschsprachigen Erstaufführungen amerikanischer Musicals wird bis zuletzt an den Lyrics gearbeitet und neue Texte ausprobiert.
    Preview-Karten sind meist günstiger als reguläre Tickets.

    « Zurück zum Musical-Lexikon
    TEILEN
    Vorheriger ArtikelDernière
    Nächster ArtikelMatinee
    Stephan Huber

    „Das Musical sollte alles sein, was es sein möchte. Wer es nicht mag, soll zu Hause bleiben.“ (Oscar Hammerstein II.)

    Lieblings-Musical(s): „Once“, „Memphis“, „Hamilton” und der All-Time-Favorite: „Elisabeth“
    Lieblings-Komponist: Lin-Manuel Miranda
    Lieblings-Texter: Brian Yorkey
    Musical-Fan seit: „Elisabeth” (Essen)
    An Musicals fasziniert mich: Die Einheit von Story, Musik und Tanz. Musicals transportieren das, was Worte nicht mehr ausdrücken können. Ich brauche kein ausladendes Bühnenbild oder riesige Show-Effekte – eine leere Bühne, eine starke Stimme und ein ergreifender Song – DAS ist für mich das pure Musical-Theater.