Vaudeville

    « Zurück zum Musical-Lexikon

    Die Vaudeville-Show war eine Vorform der Revue und Anfang des 20. Jahrhunderts besonders populär. Sie bietet eine Aneinanderreihung verschiedener künstlerischer Darbietungen, die allerdings inhaltlich nicht miteinander zusammenhängen und auch nicht unter einem gemeinsamen Thema stehen (im Unterschied zur Revue).

    « Zurück zum Musical-Lexikon
    TEILEN
    Vorheriger ArtikelRevue
    Nächster ArtikelEnsuite-Musicals
    Stephan Huber

    „Das Musical sollte alles sein, was es sein möchte. Wer es nicht mag, soll zu Hause bleiben.“ (Oscar Hammerstein II.)

    Lieblings-Musical(s): „Once“, „Memphis“, „Hamilton” und der All-Time-Favorite: „Elisabeth“
    Lieblings-Komponist: Lin-Manuel Miranda
    Lieblings-Texter: Brian Yorkey
    Musical-Fan seit: „Elisabeth” (Essen)
    An Musicals fasziniert mich: Die Einheit von Story, Musik und Tanz. Musicals transportieren das, was Worte nicht mehr ausdrücken können. Ich brauche kein ausladendes Bühnenbild oder riesige Show-Effekte – eine leere Bühne, eine starke Stimme und ein ergreifender Song – DAS ist für mich das pure Musical-Theater.