Trump hat 'White Power' auf dem gelöschten Retweet: White House nicht gehört

Trump hat ‚White Power‘ auf dem gelöschten Retweet: White House nicht gehört

Das Weiße Haus sagte am Sonntag, dass Präsident Trump in einem inzwischen gelöschten Retweet einer Pro-Trump-Kundgebung in Florida niemanden „weiße Macht“ rufen hörte.

„Er hat die eine Aussage auf dem Video nicht gehört. Was er sah, war die enorme Begeisterung seiner vielen Unterstützer “, sagte der Sprecher des Weißen Hauses, Judd Deere.

Der Präsident hatte hat das Video retweetet Am frühen Sonntag wird in The Villages, einer Altersgemeinschaft in Zentralflorida in der Nähe von Orlando, eine Parade von Trump-Anhängern in Golfwagen gezeigt, die mit den Schildern „Trump 2020“ und „Make America Great Again“ ausgestattet sind.

„Vielen Dank an die großartigen Leute von The Villages“, schrieb der Präsident neben dem Clip. „Die radikale Linke tut nichts Demokraten werden im Herbst fallen. Der korrupte Joe wird erschossen. Bis bald!!!“

Zu Beginn des etwa zweiminütigen Videos ruft ein Demonstrant: „Erhebe deine weiße Stimme.“

Ein Mann in einem Golfwagen antwortet mit einem Schrei: „Weiße Kraft.“

Das Video zeigt auch Anti-Trump-Demonstranten, die auch „Nazi“, „Rassist“ und „f-k Trump“ rufen hören.

Das Weiße Haus sagte in seiner Erklärung, dass Trump ein „großer Fan von The Villages“ ist.

Der Tweet war bis Mittag gelöscht worden.

Senator Tim Scott, der einzige schwarze republikanische Senator, sagte früher, der Präsident hätte das Video nicht retweeten sollen.

„Es steht außer Frage, dass er es nicht hätte retweeten und einfach abnehmen sollen“, sagte Scott aus South Carolina über CNNs „State of the Union“.

„Das Ganze war beleidigend, sicherlich waren die Kommentare zur weißen Macht beleidigend. Keine Frage. „

Die Golfwagen-Rallye wurde laut The Villages Daily Sun am 14. Juni anlässlich des 74. Geburtstages von Trump abgehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.