Nadine Jobst

nadineMein Name ist Nadine, ich bin 25 Jahre alt, bin geboren im wunderschönen Regensburg und lebe nun schon ein paar Jahre in München. Woher das Interesse für Musicals kommt, kann ich gar nicht mehr so richtig nachvollziehen. Meine Schwester und ich haben schon von klein auf viele Musical-CDs von unseren Eltern gehört, haben bei Disney-Filmen mitgesungen und wir sind auch gerne hin und wieder mit unseren Eltern ins Musical gegangen. Meine Schwester ist dann irgendwann aus dem Ganzen herausgewachsen und ich eben nicht. Vor allem mit „Wicked“ ist mein Interesse an Musicals regelrecht explodiert und hat sich in ein Ausmaß entwickelt, bei dem viele in meinem Bekanntenkreis nicht mehr mithalten können oder wollen. Daher schreibe ich hier bei Kulturpoebel.de alles nieder, was ich in der „echten“ Welt schon lange nicht mehr loswerden kann.

Zu meinen Lieblingsmusicals gehören ganz klar „Wicked“, „Tanz der Vampire“ und alles, was Michael Kunze und Sylvester Levay auf den Markt werfen, was mich leider zum 0815-Musicalgänger im deutschsprachigen Raum macht. Aber diese Stücke begleiten mich schon so lange, dass ich die unzähligen anderen großartigen Stücke – und seien sie noch so fantastisch – einfach nicht in diese Riege der Lieblinge aufnehmen kann. Im Theater kann ich dem Alltag völlig entfliehen und die Musik erleichtert es mir unheimlich, mich auf die Geschichte, die Charaktere und vor allem auf die Emotionen einzulassen. Hinzu kommt, dass ich mit Musicals grundsätzlich eine Reise oder einen besonderen Abend in einem viel zu übertriebenen Abendoutfit verbinde, sodass hiermit fast alle meine Interessen perfekt abgedeckt sind.

Lieblingszitat:

„What if life were more like theatre? Wouldn’t that be grand?“ – Neil Patrick Harris