Diese Dinge sollten in keinem Homeoffice fehlen

Viele Arbeitnehmer wurden seit Beginn der Corona-Pandemie ins Homeoffice verfrachtet – teilweise temporär, und in vielen Fällen sogar langfristig. Das Konzept des Homeoffice steigt an Beliebtheit und viele Firmen überlegen, ihre Mitarbeiter permanent von zuhause aus arbeiten zu lassen oder ermöglichen dies bereits. Beim Arbeiten in den eigenen vier Wänden sollte die Gestaltung des Arbeitsplatzes auf keinen Fall zu kurz kommen. So kann ein perfekt ausgestattetes Homeoffice nicht nur die Wohlfühlatmosphäre, sondern auch die Effizienz beim Arbeiten steigen lassen. Wir geben Ihnen die besten Tipps, welche Dinge in keinem Homeoffice fehlen sollten.

Ergonomischer Arbeitsplatz

Das wohl Wichtigste in jedem Homeoffice ist der Bürostuhl. Auf diesem verbringen wir täglich mehrere Stunden und um unseren Rücken und unsere Gesundheit zu schonen, sollte der Bürostuhl auf jeden Fall ergonomisch gewählt sein. Dies gilt auch für den Rest des Arbeitsplatzes, der ergonomisch gestaltet sein sollte. In vielen Fällen übernimmt der Arbeitgeber der Kosten für einen ergonomischen Bürostuhl sowie anderes Zubehör wie beispielsweise Stehschreibtische – daher sollte dies unbedingt immer mit dem Arbeitgeber abgesprochen werden, bevor eigened Geld investiert wird.

Praktisches Schreibtisch- und Bürozubehör

Für den reibungslosen Arbeitsablauf sollte praktisches Schreibtischzubehör nicht fehlen. Obwohl viele Berufe mittlerweile fast ausschließlich digital stattfinden, sollte in jedem Homeoffice eine grundlegende Ausstattung an praktischem Zubehör vorhanden sein. Dazu gehören Notizblock, Post-Its, Stifte und Mülleimer. Je nach Job können zum Repertoire außerdem ein Multifunktionsdrucker oder auch ein Aktenvernichter zählen – auch hier sollte mit dem Arbeitgeber abgesprochen werden, welche Kosten möglicherweise übernommen werden können.

Internet- und Computerzubehör

Im digitalen Zeitalter sollte natürlich eines im Homeoffice nicht zu kurz kommen: Das richtige Internet- und Computerzubehör. Stellen Sie sicher, dass Sie an Ihrem Arbeitsplatz eine starke Internetverbindung haben. Sollte das WLAN an Ihrem Arbeitsplatz ein schwächer ausgeprägtes Signal haben, könnte es sinnvoll sein, in einen WLAN-Repeater zu investieren. Außerdem unabdingbar sind ein qualitatives Headset sowie eine ergonomische Tastatur und Maus. Sinnvoll kann zudem ein Laptophalter sein, der Ihren Laptop auf die richtige Anhöhe für ein ergonomisches Arbeiten hebt. Auch hier gilt: Häufig stellt der Arbeitgeber viele dieser Produkte oder übernimmt die Kosten.

Das richtige Putzzubehör für Laptop und co.

Nicht zu kurz kommen in jedem Homeoffice sollte das richtige Putzzubehör. Für viele Bereiche wie den Schreibtisch oder den Boden wird das gleiche Putzzubehör wie für den Rest der Wohnung verwendet. Achten Sie jedoch darauf, auch die richtigen Putzmaterialien für eine regelmäßige Säuberung und Entstaubung des Computers oder Laptops sowie des Monitors, der Tastatur und der Maus parat zu haben. Für die Reinigung der Tastatur eignet sich beispielsweise besonders gut ein Druckluftgerät und für die Reinigung der Maus eignen sich Wattestäbchen. Durch die Verwendung des richtigen Zubehörs halten Sie Ihren Arbeitsplatz nicht nur hygienisch und sauber, sondern halten Ihre Geräte außerdem in einem Top-Zustand.

Dekorationen

Natürlich dürfen auch Dekorationen in keinem Homeoffice fehlen. Das Schöne dabei ist: Der Kreativität sind in den eigenen vier Wänden keine Grenzen gesetzt und Sie können Ihr Büro genau nach Ihren eigenen Vorlieben gestalten. Während einige Menschen ihren Arbeitsplatz gerne minimalistisch halten, fühlen andere sich auf der Arbeit besonders wohl, wenn viele bunte Dekorationen, Fotos oder Pflanzen vorhanden sind. Insgesamt sollte jedoch immer darauf geachtet werden, ein stimmiges und ruhiges Gesamtbild zu schaffen, indem Sie sich wohlfühlen und damit auch effektiv arbeiten können.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.