Im August ist die HEDWIG AND THE ANGRY INCH-Inszenierung des Frankfurter Musical-Startups offMUSICAL nur für kurze Zeit im Admiralspalast Berlin und der Volksbühne am Rudolfplatz in Köln zu erleben. Kathrin Hanak spielt in dem „besten Rock-Musical aller Zeiten“ (Rolling Stone) Hedwigs Ehemann Yitzhak und sprach mit uns vor genau einem Jahr während der Probenzeit über die Herausforderungen ihrer Rolle und ihre Berufe als Musicaldarstellerin und Synchronsprecherin.

Interview: Stephan Huber
Kamera: Agnes Wiener
Schnitt: Niklas Wagner

Kathrin Hanak – von Wendla zu Yitzhak

Kathrin Hanak wurde in Wien geboren und studierte Musical an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München. In der bayerischen Hauptstadt war sie unter anderem als Wendla in „Frühlings Erwachen“, Christmas Eve in „Avenue Q“ (Deutsches Theater), Kindermädchen in „Street Scene“ (Prinzregententheater) und in einer szenischen Lesung von Yasima Rezas „Glücklich die Glücklichen“ in der Komödie im Bayerischen Hof zu sehen. Darüber hinaus spielte Kathrin Hanak in „Kiss me Kate“ und „Im Weißen Rössl“ bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall, in „Sekretärinnen“ und „Anatevka“ am Theater Hof und stand als Lucy in „Du bist in Ordnung, Charlie Brown!“ (Akademiestudio München), als Emma in der Uraufführung von „Jekyll and Hyde Resurrection“ (Theater an der Rott Eggenfelden) sowie als Joanne im Rock-Musical „Rent“ und erst kürzlich als Aschenputtel in Sondheims „Into the Woods“ am Theater Trier auf der Bühne. Sie ist darüber hinaus als (Synchron-) Sprecherin für Film und Fernsehen tätig. Unter anderem lieh sie Lily Collins in „Love, Rosie – Für immer vielleicht“ ihre Stimme und war zuletzt als Queenie Goldstein im Film „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ zu hören.

Mehr Informationen zu Kathrin findet Ihr hier hier.

„Hedwig and the Angry Inch“

1998 als kleine Off-Broadway-Show uraufgeführt, hat das Punk-Glam-Country-Rock-Musical „Hedwig and the Angry Inch“ seinen Siegeszug um die Welt angetreten. Ein Broadway-Revival (mit „How I Met Your Mother“-Star Neil Patrick Harris in der Hauptrolle), vier Tony Awards und eine gefeierte Produktion in Frankfurt später, kommt das Kult-Musical endlich nach Berlin und Köln.

Mehr Informationen und Tickets zu „Hedwig and the Angry Inch“ findet Ihr hier.

Spieltermine:

Admiralspalast Berlin (Studio)
10.08.2018, 20 Uhr
11.08.2018, 20 Uhr

Volksbühne am Rudolfplatz, Köln
12.08.2018, 19:30 Uhr

Transparenzhinweis: „Hedwig and the Angry Inch“ in Berlin und Köln wird produziert von Marina Pundt und Stephan Huber, den Gründern und Inhabern von KULTURPOEBEL.de.

Beitragsbild: Agnes Wiener / Niklas Wagner

TEILEN
Vorheriger ArtikelNews: Sanni Luis und Yngve Gasoy Romdal bei Wiederaufnahme von „Die Hatzfeldt“ in Biedenkopf
Nächster ArtikelReview: „Mamma Mia! – Here We Go Again“ … and again … and again …
Stephan Huber
„Das Musical sollte alles sein, was es sein möchte. Wer es nicht mag, soll zu Hause bleiben.“ (Oscar Hammerstein II.)

Lieblings-Musical(s): „Once“, „Memphis“, „Hamilton” und der All-Time-Favorite: „Elisabeth“
Lieblings-Komponist: Lin-Manuel Miranda
Lieblings-Texter: Brian Yorkey
Musical-Fan seit: „Elisabeth” (Essen)
An Musicals fasziniert mich: Die Einheit von Story, Musik und Tanz. Musicals transportieren das, was Worte nicht mehr ausdrücken können. Ich brauche kein ausladendes Bühnenbild oder riesige Show-Effekte – eine leere Bühne, eine starke Stimme und ein ergreifender Song – DAS ist für mich das pure Musical-Theater.