Absatz von Elektroautos gestiegen, Plug-in-Hybride im Juli 2022 gesunken

Die Pkw-Neuzulassungen in Deutschland gingen im Juli im Vergleich zum Vorjahr um 13 % auf 205.911 zurück, in den ersten sieben Monaten des Jahres gingen die Neuzulassungen um 11 % auf 1.443.886 zurück.

Damit bleibt die Marktlage insgesamt schwierig. Auch das Plug-In-Segment erreicht kaum das Vorjahresniveau.

Im vergangenen Monat wurden in Deutschland rund 52.527 neue Plug-in-Elektro-Pkw zugelassen, 6 % weniger als vor einem Jahr. Dies ist der fünfte Rückgang in Folge. Der Marktanteil stieg leicht auf 25,5 % (von 23,5 % im Vorjahr).

Wenn wir uns jedoch die Details ansehen, stellt sich heraus, dass die Zahl der reinen Elektroautozulassungen tatsächlich um 13 % auf 28.815 gestiegen ist, während Plug-in-Hybride um 21 % auf 23.712 zurückgegangen sind.

Ergebnisse nach Typ:

  • BEV: 28.815 – Anstieg um 13 % auf 14,0 % Marktanteil
  • PHEV: 23.712 – Rückgang um 21 % auf 11,5 % Marktanteil
  • Gesamt: 52.527 – Rückgang um 6 % auf 25,5 % Marktanteil

Seit Jahresbeginn wurden in Deutschland mehr als 350.000 Plug-in-Pkw neu zugelassen:

  • BEV: 196.078 – Anstieg um 13 % auf 13,6 % Marktanteil
  • PHEV: 162.592 – Rückgang um 16 % auf 11,3 % Marktanteil
  • Gesamt: 358.670 – Rückgang um 3 % auf 24,8 % Marktanteil

Als Referenz wurden in den 12 Monaten des Jahres 2021 insgesamt über 681.000 Plug-in-Autos zugelassen.

Nach offiziellen Angaben hat Volkswagen erneut die meisten Plug-in-Elektroautos verkauft – mehr als 7.500 Einheiten im Juli. BMW und Audi waren die anderen beiden beliebtesten Plug-in-Marken, gemessen an der Zahl der Zulassungen, beide über 4.000.

Plug-in-Autozulassungen nach Marke (mindestens 2.000) im letzten Monat:

  • Volkswagen: 7532 – 4364 BEV und 3168 PHEV
  • BMW: 4608 – 1829 BEV und 2779 PHEV
  • Audi: 4086 – 2307 BEV und 1779 PHEV
  • Hyundai: 3866 – 2587 BEV und 1279 PHEV
  • Mercedes-Benz: 3578 – 1090 BEV und 2488 PHEV
  • SITZ: 3273 – 1012 BEV und 2261 PHEV
  • Opel: 2711 – 2635 BEV und 76 PHEV
  • Kia: 2449 – 501 BEV und 1948 PHEV
  • Fiat: 2176 – 2176 BEV

Tesla hatte mit knapp 1.200 Einheiten einen langsameren Monat.

Der elektrische Fiat 500 bleibt mit 2.170 Neuzulassungen im Juli das meistverkaufte reine Elektroauto in Deutschland. Zum Vergleich: Der Volkswagen ID.4/ID.5 (zusammengezählt) kam auf 1.600 Einheiten, der Opel Corsa-e auf 1.406 und der ID.3 auf 1.383.

Es gibt mehrere Modelle, die über 1.000 Einheiten pro Monat verkaufen, was die kumulierte Liste sehr interessant macht, zumal die Unterschiede recht gering sind.

Die besten vollelektrischen Modelle seit Jahresbeginn:

  • Elektrischer Fiat 500 – 13.448
  • Tesla-Modell 3 – 10.948
  • Hyundai Kona Electric – 8.744
  • Volkswagen ID.4/ID.5 – 8628
  • Tesla-Modell Y – 8.493
  • Opel Corsa-e – 7.937
  • Volkswagen ID.3 – 7467
  • Volkswagen e up! – 6.781
  • BMW i3 – 6777
  • Skoda Enyaq iV-6761
  • Renault ZOE – 6.667
  • Audi e-tron – 6.587
  • Hyundai Ioniq 5 – 6 231
  • MINI Cooper SE – 5.988
  • smart fortwo EQ – 5.474

Amtliche Statistik (KBA):

Written By
More from Heine Thomas
Coronavirus: Die Solidarität der britischen Sperren beginnt zu zerfressen.
Bildrechte EPA Die Beschränkungen der Sperrung haben in Großbritannien einen neuen Gemeinschaftsgeist...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.