Boulevardzeitung druckt eine leere Seite für die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock | Nachrichten | DW

Deutsche Zeitung Foto am Sonntag statt eines Interviews mit der Grünen-Kandidatin Annalena Baerbock eine große leere Seite veröffentlicht.

Der Klimapolitiker der Partei habe ein Interview genau drei Wochen vor der Wahl im Land abgelehnt, teilte die Zeitung mit.

“Das ist Ihre Seite, Frau Bärbock!” eher die Schlagzeile der Zeitung auf Seite 8 ihrer Sonntagsausgabe.

Bild fügte hinzu, dass Baerbock den Raum nutzen könnte, um die Regierungspläne der Partei zu erklären, wie sich die Partei registriert und welche Werte sie bildet.

Der Rest der Seite wurde leer gelassen.

Bild Baerbock lehnte ein Vorstellungsgespräch ab, weil sie keinen passenden Zeitpunkt fand. Baerbock sei der erste Grünen-Chef, den er im Vorfeld einer Wahl nicht interviewt habe.

Ein Parteisprecher sagte der Nachrichtenagentur DPA: “Es gibt sehr viele Anfragen. Leider kann man aus Termingründen nicht alle machen.”

Die Unterstützung der Grünen sinkt weiter

Das Interview auf einer leeren Seite kommt, nachdem die Partei den Mitte-Links-Sozialdemokraten (SPD) und dem konservativen CDU/CSU-Bündnis von Bundeskanzlerin Angela Merkel gefolgt ist, nachdem sie Anfang des Jahres in Meinungsumfragen eine entscheidende Führung übernommen hatte.

Die neueste Umfrage von INSA veröffentlicht in Foto am Sonntag Am Sonntag behauptete die SPD ihren Vorsprung mit 25 %, die CDU/CSU fiel um einen Prozentpunkt auf 20 % und die Grünen mit 16 % ebenfalls einen Prozentpunkt tiefer.

SPD-Kandidat Olaf Scholz, derzeit Finanzminister und Vizekanzler, sieht sich als natürlichen Nachfolger von Merkel.

Der Kandidat der CDU/CSU, Armin Laschet, tut sich schwer, bei den Wählern Klick zu machen.

Baerbock hatte einen starken Start, doch ein Plagiatsskandal und Kritik an ihrer mangelnden Erfahrung behinderten ihre Chancen.

Bild, und seine wöchentliche Sonntagsausgabe Foto am Sonntag, ist mit einer Auflage von rund 1,27 Millionen die mit Abstand meistgelesene Zeitung in Deutschland. Die Website ist auch die Zeitung mit den meisten Klicks im Land.

Die zweitbeliebteste ist Die Süddeutsche Zeitung, deren Auflage ein Viertel von . beträgt Bildsteht bei 279.000.

mm / SMS (AFP, dpa)

More from Wolfram Müller

US-Schiffsstau dauert an, während sich die Hafenprobleme von China nach Deutschland erstrecken

Supply Lines ist ein täglicher Newsletter, der durch die Pandemie gestörte Handels-...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.