CBI-Büsten £ 424 Crore-Betrug; Unternehmen mit Sitz in Bulandshahr gebucht

CBI busts a scam

CBI macht einen Betrug kaputtIBT kreativ

Das CBI hat am Donnerstag seine Peitsche gegen Bankausfälle geknackt und in den Räumlichkeiten der in Bulandshahr ansässigen Santosh Overseas Limited und ihres Direktors Sunil Mittal im Zusammenhang mit einem mutmaßlichen Betrug von über 424 Rupien Durchsuchungen durchgeführt.

CBI-Beamte hier sagten, dass sie Durchsuchungen in Uttar Pradeshs Bulandshahr und Delhi durchgeführt hätten.

Das CBI buchte das Unternehmen und Mittal im Zusammenhang mit einer Beschwerde eines von der IDBI geführten Konsortiums von sieben Banken, in der behauptet wurde, sie seien in Höhe von 424,07 Rupien betrogen worden.

Ein CBI-Sprecher sagte, es wurde behauptet, das Kreditnehmerunternehmen habe bei einer gefälschten Bestellung eines verbundenen Unternehmens Verpackungskredite von den Banken in Anspruch genommen.

CBI macht einen Betrug kaputt

Wikimedia

“Es wurde ferner behauptet, dass das Unternehmen Girokonten bei Nicht-Konsortialbanken unterhalte und der Verkaufserlös ohne Wissen der Konsortialmitglieder über diese Konten geleitet werde”, sagte der Sprecher.

Das CBI hat behauptet, dass das Unternehmen schwere Transaktionen mit verbundenen Parteien getätigt hat, die keine TIN-Registrierung usw. hatten.

Durchsuchungen in den Räumlichkeiten der Angeklagten in Delhi und Bulandshahr führten zur Wiedererlangung bestimmter belastender Dokumente und Materialien, fügte der Beamte hinzu.

(Mit Eingaben von IANS)

Written By
More from Heine Thomas

Mary Trump: Präsidentin sagt, Nichte, die Buch veröffentlichen will, habe eine Geheimhaltungsvereinbarung unterzeichnet

Mary Trump, die Nichte des Präsidenten und die Tochter seines verstorbenen älteren...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.