Coronavirus: Deutsche Beamte “sehr besorgt” über steigende Fälle

Coronavirus: Deutsche Beamte "sehr besorgt" über steigende Fälle

Bildrechte
Reuters

Bildbeschreibung

Lothar Wieler warnte davor, dass dies der Beginn einer “zweiten Welle” sein könnte.

Der Leiter des deutschen Gesundheitsamtes sagte, er sei “sehr besorgt” über die zunehmenden Infektionen im Land.

“Wir befinden uns mitten in einer sich schnell entwickelnden Pandemie”, sagte Lothar Wieler, Leiter des Robert Koch-Instituts (RKI), gegenüber Reportern.

Herr Wieler sagte, die Deutschen seien “fahrlässig” geworden und forderten die Menschen auf, Masken zu tragen und die Regeln der sozialen Distanzierung und Hygiene zu respektieren.

In der vergangenen Woche hat das Land 3.611 Neuinfektionen verzeichnet.

Die Warnung kommt, wenn Länder in ganz Europa mit Neuinfektionen und dem Problem von Reisenden, die in den Sommerferien über den Kontinent ziehen, zu kämpfen haben.

Am Dienstag gab Deutschland eine Reisewarnung für drei Regionen in Spanien heraus – Aragón, Katalonien und Navarra -, bei denen kürzlich ein Anstieg der Infektionen zu verzeichnen war.

  • Großbritannien ändert Reisehinweise für spanische Inseln
  • Spanien versucht, den Tourismus zu retten, wenn die Fälle zunehmen

Es kommt, nachdem Großbritannien allen Ankünften aus Spanien eine 14-tägige Quarantäne auferlegt hat – ein Schritt, den der spanische Premierminister Pedro Sánchez als “ungerecht” bezeichnete.

Deutschland kündigte am Montag ein Programm mit kostenlosen, obligatorischen Coronavirus-Tests für Reisende an, die aus einer Liste von Hochrisikoländern zurückkehren. Die Liste umfasst derzeit Brasilien, die Türkei und die USA. Laut offiziellen Angaben wird sie täglich aktualisiert.

Was hat Herr Wieler gesagt?

Bei einer Pressekonferenz am Dienstag bat Herr Wieler die Menschen zum ersten Mal, eine Maske im Freien zu tragen, wenn sie keinen physischen Abstand von mindestens 1,5 Metern einhalten können.

Zuvor bestand die Anleitung darin, in der Öffentlichkeit drinnen Masken zu tragen.

Die Medienwiedergabe wird auf Ihrem Gerät nicht unterstützt

MedienunterschriftWelche Faktoren bestimmen eine mögliche zweite Welle von Covid-19-Infektionen?

Der Leiter des RKI sagte, die Deutschen müssten verhindern, dass sich das Virus “schnell und unkontrolliert” erneut ausbreitet, indem sie Hygiene- und Distanzierungsmaßnahmen befolgen.

“Wir wissen noch nicht, ob dies der Beginn einer zweiten Welle ist, aber es könnte natürlich sein”, sagte Wieler. “Aber ich bin optimistisch, dass es an uns liegt, wenn wir die Hygieneregeln befolgen, die wir verhindern können.”

Wie verbreitet sich das Virus in Deutschland?

Insgesamt hat Deutschland 206.242 Fälle und 9.122 Todesfälle verzeichnet.

Diese Zahlen – insbesondere die Zahl der Todesopfer – sind niedriger als in vielen anderen europäischen Staaten, und Deutschland wurde im In- und Ausland für seine rasche Reaktion auf die Pandemie und sein Massentestprogramm gelobt.

  • Deutschland geteilt als Staaten heben Sperre auf
  • Gericht setzt Sperre in der Nähe der deutschen Fleischfabrik außer Kraft

Aber in den letzten Tagen sind die Fälle gesprungen. Die Zahl der neu registrierten Infektionen stieg am Dienstag um 633, was fast dem doppelten Anstieg von 340 am Montag entspricht. In der letzten Woche hat das Land durchschnittlich 557 Neuinfektionen pro Tag gemeldet, verglichen mit etwa 350 Anfang Juni.

Darüber hinaus ist der Anstieg weit verbreitet, und Bezirke im ganzen Land melden neue Fälle. Ein RKI-Beamter sagte, dass vor wenigen Wochen fast 150 Bezirke keine neuen Infektionen meldeten, verglichen mit nur 95 Bezirken jetzt.

Wie geht es anderen europäischen Ländern?

Am Montag reduzierte Belgien nach einem Anstieg der Fälle die Größe seiner sozialen Blasen auf fünf Personen.

Die Behörden in der Stadt Antwerpen haben allen außer den wichtigsten Arbeitnehmern eine nächtliche Ausgangssperre auferlegt und vorgeschrieben, dass alle über 12-Jährigen in der Öffentlichkeit eine Maske tragen müssen.

Bildrechte
Reuters

Bildbeschreibung

Masken sind in Antwerpen jetzt für alle über 12 Jahre obligatorisch

Spanische Beamte hoffen immer noch, dass Großbritannien seine Quarantäneanordnung rückgängig macht oder ändert, um die umkämpfte Tourismusindustrie zu retten. Die Neuinfektionen im Nordosten sind nach wie vor hoch, obwohl der Ausbruch auf nationaler Ebene weiterhin unter Kontrolle bleibt und in anderen Regionen nur wenige neue Fälle auftreten.

  • Wo kann ich jetzt in Großbritannien Urlaub machen?
  • Was sind die Quarantäneregeln für Spanien und seine Inseln?

Nationen in Südosteuropa sind am stärksten betroffen.

Das Kosovo meldete am Dienstag einen Rekordanstieg von fast 300 Neuinfektionen, und seine Beamten des öffentlichen Gesundheitswesens haben gewarnt, dass Krankenhäuser und Gesundheitspersonal von der Anzahl der Fälle überfordert sind.

Rumänien hat inzwischen am siebten Tag in Folge mehr als 1.000 neue Fälle registriert. Das Land hat jetzt mehr als 47.000 Infektionen.

Serbien, Albanien und Nordmakedonien kämpfen ebenfalls darum, Ausbrüche einzudämmen.

Aber Slowenien und Kroatien haben im Vergleich zu den Nachbarstaaten nur wenige Infektionen gemeldet, und ab Dienstag können britische Reisende nach Slowenien reisen, ohne sich bei ihrer Rückkehr unter Quarantäne stellen zu müssen.

Written By
More from Heine Thomas

Das Kriegsplakat des Twitter-Benutzers in Hongkong, auf dem Rama den chinesischen Drachen tötet, gewinnt gegen Indianer

PM Modi auf Ladakh Faceoff Inmitten des anhaltenden Zusammenstoßes zwischen Indien und...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.