Coronavirus: Ethnische Minderheiten sind Covid-19 überexponiert

Coronavirus: Ethnische Minderheiten sind Covid-19 überexponiert

Bildrechte
Reuters

Bildbeschreibung

Menschen mit schwarzer oder anderer ethnischer Minderheit gaben häufiger an, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen

Laut einem Bericht sind Menschen mit ethnischer Minderheit in Großbritannien “größeren Hindernissen ausgesetzt”, wenn sie versuchen, sich vor Coronaviren zu schützen.

Der Runnymede Trust, eine Denkfabrik für Rassengleichheit, sagte, Bangladescher und Schwarzafrikaner seien am anfälligsten.

Jobs, Haushalte und die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel gelten als Risikofaktoren.

Die Regierung sagte, sie arbeite daran, ethnischen Minderheiten zu helfen, die von Covid-19 überproportional geschädigt wurden.

Es gibt zunehmend Hinweise darauf, dass Menschen aus diesen Gemeinden einem höheren Risiko durch das Virus ausgesetzt sind.

Der Runnymede Trust warnte auch davor, dass wichtige Botschaften der öffentlichen Sicherheit zur Reduzierung der Übertragung derzeit nicht alle schwarzen und ethnischen Minderheiten (BAME) erreichen.

  • Warum sterben mehr BAME-Leute an Coronavirus?
  • Covid-Studien zur Untersuchung des Zusammenhangs zwischen Viren und ethnischer Zugehörigkeit

Die Umfrage unter 2.585 britischen Erwachsenen, darunter 750 mit BAME-Hintergrund, zeigt, dass ethnische Minderheiten “überbelichtet” sind, weil sie eher in Haushalten mit mehreren Generationen leben, was die Fähigkeit zur Selbstisolierung und zum Schutz vor dem Virus verringern kann.

Bangladeschische, pakistanische und schwarzafrikanische Gruppen leben am wahrscheinlichsten in “überfüllten Wohnungen”.

Und mehr als ein Viertel der Personen mit BAME-Hintergrund stuften sich als “Schlüsselarbeiter” ein (28%), verglichen mit 23% der weißen Briten, die in derselben Umfrage befragt wurden.

“Wir sitzen nicht im selben Boot”

BAME-Schlüsselkräfte gaben auch häufiger das Gefühl an, zusätzlichen Risiken ausgesetzt zu sein, weil sie keine angemessene persönliche Schutzausrüstung (PSA) hatten.

Die Umfrage ergab, dass Personen mit ethnischer Minderheit auch häufiger angaben, während der Sperrung öffentliche Verkehrsmittel genutzt zu haben – was die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung erhöhen könnte, da es sich um geschlossene Räume handelt.

Der Runnymede Trust sagte, all diese Faktoren hätten dazu beigetragen, zu erklären, warum bestimmte Teile der Gesellschaft während der Pandemie am stärksten betroffen waren.

“Obwohl wir alle dem gleichen Sturm ausgesetzt waren, sitzen wir nicht im selben Boot.” sagte Dr. Zubaida Haque, Interimsdirektorin des Trusts.

“Unsere Ergebnisse erklären, warum es in Orten wie Leicester, dicht besiedelten Gebieten mit Haushalten mit mehreren Generationen, zu Ausbrüchen kommt. Viele Menschen haben auch Schwierigkeiten, Rechnungen zu bezahlen, und müssen daher ihre Häuser verlassen, um zu arbeiten.

“Temporäres Wohnen und finanzielle Unterstützung sollten zur Verfügung gestellt werden, um diejenigen zu unterstützen, die sich selbst isolieren müssen.”

Der Bericht stellte auch fest, dass ethnische Minderheiten weniger über Regierungsnachrichten wie “Stay Home” und wirtschaftliche Maßnahmen wie das Urlaubsprogramm Bescheid wissen.

Es wird empfohlen, dass das NHS-Test- und Trace-System die am stärksten gefährdeten Personen besser erreichen kann, einschließlich einer engeren Zusammenarbeit mit lokalen Behörden, die bereits vertrauenswürdige Beziehungen zu ihren Gemeinden unterhalten.

In einer Erklärung des Gesundheitsministeriums heißt es: “Wir wissen, dass Covid-19 überproportionale Auswirkungen auf Menschen mit Bame-Hintergrund hat, und nach den Ergebnissen des Berichts von Public Health England treibt der Gleichstellungsminister jetzt wichtige Maßnahmen zur Bekämpfung voran diese Unterschiede und schützen unsere am stärksten gefährdeten Gemeinschaften vor den Auswirkungen des Virus. “

  • CARE HOMES: Die vergessene Front kämpft darum, die Bewohner vor dem Killervirus zu schützen
  • TEMPERATURKONTROLLEN: Funktionieren sie oder geben sie falsche Sicherheit?

Written By
More from Lukas Sauber

Migrantenübergänge: Einsatz von Marineschiffen, um Boote “gefährlich” zu stoppen

Bildrechte PA Media Bildbeschreibung Die syrischen Migranten konnten am Montag ihr Boot...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.