Deutsche Friseure kritisieren Fußballer wegen Ausschlüssen Sport | Deutscher Fußball und wichtige internationale Sportnachrichten DW

Profifußballer, denen Eitelkeit vorgeworfen wird, sind nichts Neues und es gibt auch keine übermäßigen Abschläge auf dem Spielfeld. Aber wie schaffen es Bundesligaspieler, ihre Frisuren so frisch zu halten, während der Rest der Bevölkerung weniger schmeichelhafte Mops entwickelt, wenn Entführer, Salons und Friseurläden in Deutschland aufgrund von Einschränkungen für die Schließung des Coronavirus geschlossen sind?

Dies ist die Frage, die der Deutsche Friseurverband (ZVF) diese Woche in einem offenen Brief an den Deutschen Fußballbund (DFB) aufgeworfen hat, in dem behauptet wird, dass bestimmte von Fußballspielern gefahrene Haarschnitte nur von professionell ausgebildeten Friseuren mit professionellem Status durchgeführt werden dürfen Ausrüstung.

“Wir sind seit vier Wochen im Schloss”, sagte Harald Esser, Präsident des ZVF, der rund 80.000 deutsche Friseure vertritt, die seit dem 16. Dezember geschlossen sind. „Wenn ich mir am 15. Dezember den Kopf rasiert hätte, wären meine Haare seitdem mindestens einen Zentimeter gewachsen. ‘

Esser unterstellt, dass professionelle Fußballspieler gegen die Regeln verstoßen haben, indem sie professionelle Friseure zu sich nach Hause eingeladen haben, während private Hausbesuche auch während der Verbote verboten sind. Der ZVF behauptet sogar, Friseure hätten über Versuche der Kunden berichtet, sie zu einem Besuch zu überreden und sich inoffiziell die Haare zu schneiden – eine Form des Schwarzmarktes.

“Ich kann nicht glauben, dass 50% der Fußballer Partner oder Familienmitglieder haben, die professionelle Friseure sind”, sagte Esser gegenüber DW, obwohl das spezifische Szenario für Freiburgs Vincenzo Grifo (oben) gilt, dessen Partnerin Vanessa tatsächlich eine ausgebildete Friseurin ist.

Borussia Mönchengladbach-Spieler feiern ein Tor in der Bundesliga

Borussia Mönchengladbach behauptet, keiner ihrer Spieler habe gegen Regeln verstoßen

“Keine Besuche von Friseuren”

Ansonsten gibt es immer noch keine konkreten Beweise dafür, dass Spieler gegen Regeln verstoßen haben – nicht seit Borussia Dortmunds Stars Jadon Sancho und Manuel Akanji im Juni letzten Jahres mit einer Geldstrafe von 10.000 Euro belegt wurden, nachdem sie in den sozialen Medien, in denen sie ihre Haare haben, mit einer Geldstrafe belegt wurden . zu Hause schneiden.

Die Vereine bestehen darauf, dass sie ihre Spieler regelmäßig daran erinnern, wie wichtig es ist, das strenge Hygienekonzept der Bundesliga einzuhalten, das die bisherige Situation in der englischen Premier League vermieden hat, in der bereits mehrere Spiele aufgrund zunehmender Fälle von Coronavirus verschoben wurden.

“Wir wissen nicht, dass Spieler von Friseuren besucht wurden. Ich habe eigentlich nur mit einem Spieler gesprochen, der sagte, er habe sich die Haare geschnitten”, sagte Markus Aretz, Kommunikationsdirektor bei Borussia Mönchengladbach.

“Wir warnen unsere Spieler regelmäßig davor, besonders vorsichtig mit Menschen außerhalb ihrer unmittelbaren Familie umzugehen, dh mit Partnern und Kindern”, fügte er hinzu. “Wir haben den Eindruck, dass alle unsere Spieler bisher sehr diszipliniert waren, um die Regeln einzuhalten.”

Die Deutsche Spielergewerkschaft (FSU) verstieß ebenfalls gegen Vorwürfe, ihre Mitglieder hätten gegen die Coronavirus-Bestimmungen verstoßen. “Nur weil jemand mit einem gepflegten Haarschnitt auftritt, bedeutet dies nicht, dass dies einen Verstoß gegen die Regeln darstellt”, sagte Ulf Baranowsky, VDV-Chef, gegenüber SID und fügte hinzu: “Es gibt oft Familienmitglieder, Teamkollegen und andere Kollegen [within the players’ hygiene bubbles] Wer hat ein Talent für Friseur. ‘

Trotzdem forderte Harald Esser von der Friseurgewerkschaft die Spieler auf, sich ihrer Verantwortung als Vorbild bewusst zu bleiben und ihre Frisur nicht zu zeigen – wo immer sie dies zulassen.

Written By
More from Urs Kühn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.