DFB-Jugendliche: Uuntjie-Trainer Kuntz: Neu auf Instagram für die “Jungs”

Der U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz (58) hat kürzlich ein eigenes Profil auf Instagram erstellt, um einen guten Kontakt zu seinen Spielern zu gewährleisten.

“Ich habe eine relativ große Anzahl junger Spieler um mich”, sagte Kuntz.
ProSieben
MAXX. Und im sozialen Netzwerk kann er sehr gut verfolgen, was seine “Söhne” vorhaben. “Dann haben Sie natürlich andere Gesprächsthemen, wenn Sie sie treffen, und Sie können fragen, was los war, als Sie dies und das gepostet haben”, sagte der Fußball-Europameister 1996.

Am Donnerstagabend stieg die Anzahl der Follower während des Spiels um etwa 40 auf über 700. Er selbst ist noch keinem seiner Spieler gefolgt. “Weil ich noch nicht weiß, wie es geht”, scherzte Kuntz vor dem Freundschaftsspiel seiner Mannschaft gegen Slowenien. “Das Spiel ist wichtig, danach kommt alles.”

Nach dem 1: 1 (1: 0) gegen die Slowenen mit dem deutschen Tor des Debütanten Manuel Wintzheimer mit einem Elfmetertor (42.) setzt Kuntz auf eine Verbesserung der Leistung seines Teams für die entscheidende Qualifikations-Europameisterschaft gegen Wales am Dienstag . “Es gibt genug Dinge, die wir verbessern können”, sagte Kuntz.

Die deutsche Mannschaft führt ihre Qualifikationsgruppe mit 15 Punkten Vorsprung vor Belgien an (13). Die ersten in der Gruppe und die fünf besten zweiten in der Gruppe qualifizieren sich für die Europameisterschaft in Slowenien und Ungarn im nächsten Jahr.

© dpa-infocom, dpa: 201112-99-315080 / 2 (dpa)

Rahmen U21

UEFA-Wettbewerbskalender

Deutscher Fußballverband

Zeitplan für die europäische Qualifikation

Tabellen Qualifikation zur Europameisterschaft

Statistiken

Begriff

DFB-Ankündigung

Themen folgen

Written By
More from Heine Thomas

Coronavirus: Labour drängt auf Unterstützung für die Quarantäne von Arbeitnehmern

Bildrechte PA Media Labour hat Unterstützung für Personen gefordert, die aus Spanien...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.