Die deutsche Wirtschaft erlitt einen großen Rückschlag

Es gibt einen starken Rückschlag

Die BIP-Komponenten werden erst in den kommenden Monaten veröffentlicht, aber nach den verfügbaren monatlichen Daten wurden die Wachstumsprobleme im vierten Quartal in den ersten drei Monaten des Jahres zu sich ändernden Faktoren: Industrieproduktion und Bausektor. Die Umkehrung einer Mehrwertsteuersenkung und strengere Schließungsmaßnahmen hätten wahrscheinlich den privaten Verbrauch gedämpft.

Die deutsche Wirtschaft hat im Moment eindeutig viele, viele verschiedene Gesichter

Die deutsche Wirtschaft hat derzeit viele, viele verschiedene Gesichter. Nicht jeder spiegelt sich in den heutigen Zahlen richtig wider. Das Hauptthema ist ein kontinuierlicher und teilweise wachsender Unterschied zwischen dem Dienstleistungssektor und dem verarbeitenden Gewerbe. Die starke Nachfrage aus den USA und China füllte die Auftragsbücher im verarbeitenden Gewerbe und führte zu einer starken Dynamik in der Industrieproduktion – obwohl die Produktion immer noch unter dem Vorkrisenniveau liegt.

Technische Faktoren wie die Umkehrung der Lagerbestände vor dem Brexit Ende letzten Jahres, die Auswirkungen des harten Winterwetters auf den Bausektor und Störungen in der Lieferkette haben die deutschen BIP-Daten im ersten Quartal erheblich verwischt.

In jedem Fall haben sich die allgemeinen Aussichten für die deutsche Wirtschaft deutlich verbessert, wenn wir mögliche kurzfristigere Datenstörungen wie die Auswirkungen der Überlastung auf den Suezkanal und kontinuierliche Störungen der Lieferkette betrachten. Das Impfprogramm ist endlich in Bewegung und mit der Aussicht, dass mindestens 50% der erwachsenen Bevölkerung vor dem Sommer einen ersten Schnappschuss hatten, sollte die Wirtschaft nicht mehr weit entfernt sein.

Hinzu kommen die möglichen Folgen des fiskalischen Anreizes der USA, die Einführung des Europäischen Sanierungsfonds in der zweiten Jahreshälfte, eine (technische) Erholung des Bausektors und die Tatsache, dass das verarbeitende Gewerbe die Vorkrise noch nicht erreicht hat Niveaus nicht und ein starker Rückschlag der deutschen Wirtschaft ist in den Karten. Wir halten an unserer Ansicht fest, dass die Wirtschaft vor Jahresende ihr Vorkrisenniveau erreichen wird.

More from Wolfram Müller

München: Neugierige Szenen in der Münchner Kultbrauerei – BMW steckt auf Treppen

Seltsame Szene in München: Am Morgen des 4. Advents blieb ein BMW...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.