Die saudische Frauenrechtlerin wird erneut gefoltert, vermutet die Schwester

Where is Loujain al-Hathloul, jailed Saudi women

Saudische Frauenrechtlerin wird erneut gefoltertIBT Creative

Saudi-Arabien hat die Stimme einer Frauenrechtsaktivistin zum Schweigen gebracht, indem es sie inhaftiert und anschließend im Gefängnis gefoltert hat. Loujain al-Hathloul, der im Mai 2018 zusammen mit anderen Aktivisten festgenommen wurde, setzte sich für das Recht saudischer Frauen ein, zu fahren. Ihre Verhaftung hat weltweite Kritik hervorgerufen und ihre Schwester hat jetzt Bedenken hinsichtlich der Sicherheit von al-Hathloul geäußert.

Lina al-Hathloul, eine 31-jährige Schwester eines Aktivisten, die in Brüssel lebt, sagte dem Independent, dass die Familie seit über zwei Monaten nichts mehr von Loujain gehört habe. Die 25-jährige Lina hat Bedenken hinsichtlich des Wohlergehens geäußert und erinnert sich an die Zeit im Jahr 2018, als sie gefoltert wurde.

“Wir sind sehr besorgt, weil zwei Monate lang keine Anrufe oder Besuche sehr verdächtig sind. Das einzige, was sie dazu bringt, sie jetzt zu verstecken, ist die Tatsache, dass sie möglicherweise gefoltert wird. Als sie zuvor gefoltert wurde, durfte sie keine Besuche und deshalb haben wir das legitime Recht zu glauben, dass sie jetzt gefoltert wird “, war Lina zitiert wie von der Veröffentlichung gesagt.

Die saudische Frau Loujain Hathloul wurde wegen Fahrens verhaftet

Die saudische Frau Loujain Hathloul wurde wegen Fahrens verhaftetTwitter / Loujain Hathloul

Lina erinnert sich an die Zeit, als sie verhaftet und in ein inoffizielles Gefängnis gesteckt wurde und von Saud al-Qahtani, einem ehemaligen Top-Berater von Kronprinz Mohammed bin Salman, gefoltert wurde.

“Sie wurde sexuell belästigt, er drohte ihr, sie zu vergewaltigen und anschließend zu ermorden. Während ihrer Zeit im Gefängnis wurde sie im Monat Ramadan, als sie eigentlich sein sollte, mit Wasser getränkt, durch Stromschlag getötet, ausgepeitscht, ausgepeitscht und zwangsernährt Fasten “, erinnerte sie sich.

“Ich habe Albträume”

Lina ist von all dem betroffen, da sie Albträume hat. Alle Nachrichten über die Freilassung von Gefangenen und das spätere Sterben machen ihr Sorgen. Lina beschrieb Loujains Persönlichkeit als bei allen beliebt.

“Jeder, der Loujain trifft, mag sie. Sie ist sehr spontan und lustig. Sie beurteilt nie jemanden. Sie ist eine sehr ehrliche und reale Person. Sie opfert sich für die Menschen um sie herum. Alles lässt mich an Loujain denken. Es bringt mich alle um Tag. Ich sage mir immer, Loujain hätte alles getan, was ich tue, und noch viel mehr, um mich zu retten. Ich muss weitermachen, bis sie frei ist “, sagte Line der Zeitung.

Loujain wurde daran gehindert, ihre Geschwister anzurufen, und das Al-Ha’ir-Gefängnis gab keine Antwort darauf, dass ihre Eltern sie treffen oder anrufen sollten. Lina hat die britische Regierung aufgefordert, einzugreifen und entweder bei der Freilassung ihrer Schwester zu helfen oder zumindest Informationen über die geistige und körperliche Gesundheit des Aktivisten bereitzustellen.

Written By
More from Lukas Sauber

Britische Universitäten halten sich an Chinas Internetbeschränkungen

Bildrechte Ben Miskell Bildbeschreibung Im vergangenen Jahr gab es an britischen Universitäten...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.