Frauenfußball: Borussia Dortmund richtet eine Abteilung für Fußballerinnen ein

Borussia Dortmund geht in den Frauenfußball. Dies teilte der Bundesliga-Club seinen Mitgliedern in seinem September-Newsletter mit. Daher startet ein Team in der District League B in der Saison 2021/2022.

“Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den Frauenfußball im Verein von Grund auf organisch aufzubauen, damit die neue Mannschaft zunächst in der District League B startet. Innerhalb eines Jahrzehnts müssen die Farben Schwarz und Gelb möglichst in der Frauenliga vertreten sein.” heißt es im Newsletter.

Im BVB haben insgesamt 15 Personen aus dem gesamten Verein das Thema vorangetrieben. Vor einem Jahr stand der BVB einer möglichen Abteilung eher skeptisch gegenüber. Unter anderem wurde gesagt, dass sie etablierten Vereinen nicht im Weg stehen wollten.

In letzter Zeit haben immer mehr deutsche Nationalspielerinnen, darunter Lena Oberdorf (VfL Wolfsburg) und Lina Magull (Bayern München), angekündigt, ein Dortmunder Projekt im Frauenfußball zu begrüßen – wenn auch in der Bundesliga.

Der BVB geht kürzlich einen ähnlichen Weg wie Schalke 04. Der Verein kündigte kürzlich an, dass er auch Fußballerinnen zum ersten Mal im Distrikt B spielen lassen werde – aber die Bundesliga war kein langfristiges Ziel.

Andere Erstligisten der Herren gehen noch viel weiter. Vor zwei Monaten wurde es bekanntDas Turbinen- und Herren-Bundesliga-Team Hertha BSC geht eine dreijährige Zusammenarbeit “auf Sport- und Inhaltsebene” ein und arbeitet gemeinsam an verschiedenen Feuer- und Kommunikationsmaßnahmen.

Der langjährige Rivale von Turbine, der 1. FFC Frankfurt, hat einen anderen Weg eingeschlagen und spielt seit dieser Saison unter dem Dach der Frankfurter Eintracht. Die Frankfurterinnen, die am ersten Spieltag gegen Werder Bremen mit 5: 1 gewonnen haben, werden sich mit den Vereinen VfL Wolfsburg und FC Bayern München verbinden.

Symbol: Gespiegelt

More from Wolfram Müller

Zwölf Gebäude, auf die man sich im Jahr 2021 freuen kann

Von einer Küstenbibliothek von MAD bis zu einem anpassbaren Wiederverwendungsprojekt von Tadao...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.