Freshfields berät Evotec beim Erwerb von Central Glass Deutschland

Nachrichten

Die globale Anwaltskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer („Freshfields“) berät die börsennotierte Evotec SE beim Erwerb der Central Glass Germany GmbH vom japanischen Chemieunternehmen Central Glass Co. GmbH.

Central Glass Deutschland ist ein EU-GMP-zertifizierter Auftragsentwickler und -hersteller (CDMO) von pharmazeutischen Wirkstoffen mit einer Arzneimittelproduktionsstätte in Halle (Westfalen). Evotec SE ist ein Life-Science-Unternehmen, das hochwirksame Therapien erforscht, entwickelt und herstellt und im TecDAX und MDAX sowie an der NASDAQ notiert ist.

Freshfields berät Evotec SE bei der gesellschaftsrechtlichen und steuerlichen Strukturierung der Transaktion und Verhandlung des Anteilskaufvertrags sowie bei der Verhandlung eines neuen langfristigen Pachtvertrags für die Produktionsstätte.

Das praxisübergreifende Team von Freshfields wurde von Partner Christoph H. Seibt (Principal) und Principal Associate Jil Rollmann (beide Global Transactions, Hamburg) geleitet und umfasste unter anderem:

  • Partner: Niko Schultz-Süchting (Immobilienrecht, Hamburg), Alexander Schwahn (Steuerrecht, Hamburg)
  • Rechtsanwalt: Sascha Arnold (Regulatorium, Hamburg)
  • Hauptmitarbeiter: Aljosha Barath (Gewerblicher Rechtsschutz, Hamburg), Tobias Franz (Steuerrecht, Hamburg)
  • Associates: Vasco Ollero (Global Transactions, Hamburg), Daniel Extra (Real Estate, Hamburg), Jan Kothe (Tax, Hamburg)

Evotec SE wird intern von General Counsel Christian Dargel beraten.

More from Wolfram Müller
Deutschland wird wöchentlich 700.000 Impfstoffe verabreichen, während sich die EU auf die Umsetzung vorbereitet
03:03 Die Impfungen gegen das COVID-19-Virus, das weltweit Verwüstungen verursacht hat, beginnen...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.