Großes Feuer in Pferdeställen im Bezirk Stormarn NDR.de – Nachrichten

Status: 11/08/2020 11:11 vm.

Sonntagabend gab es in Schleswig-Holstein zwei Großbrände. In Stubbendorf (Bezirk Stormarn) brannte ein Haus nieder, in Welmbüttel (Bezirk Dithmarschen) wurde ein Wohnhaus schwer beschädigt.

In Stubbendorf brannte ein Gebäude auf einem Pferdestall vollständig nieder. Nach Angaben der Polizei gingen die Bewohner in Sicherheit. Inzwischen waren 120 Feuerwehrleute auf dem Gelände.

Nach Angaben der Feuerwehr erwies sich der Einsatz als schwierig, da die Wasserversorgung zunächst über einen 500 Meter entfernten Branddamm hergestellt werden musste. Der Glanz wurde am Sonntagmorgen gelöscht. Da das Haus direkt an der B75 liegt, war die Autobahn für mehrere Stunden gesperrt. Die Polizei schätzte den Schaden auf 300.000 Euro.

Ein Feuerwehrkrankenwagen.  © panthermedia Foto: Bernd Leitner

AUDIO: Feuer auf der Pferdefarm in Stubbendorf (1 Min.)

In Welmbüttel (Landkreis Dithmarschen) gab es am Sonntagabend ebenfalls ein großes Feuer. Ein Wohnhaus wurde schwer beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen der Rettungsdienste breitete sich das Feuer von einem angrenzenden Carport auf das Gebäude aus. Die 20 Bewohner flohen aus dem Haus, sie wurden von den Streitkräften der Demokratischen Republik Kongo betreut. Keiner wurde verletzt. Manchmal waren ungefähr 50 Feuerwehrleute im Dienst. Die Ursache des Feuers ist noch nicht klar.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Neuigkeiten für Schleswig-Holstein | 11/08/2020 | 08:00.

NDR-Logo
Written By
More from Heine Thomas

Die Gesetzesvorlage verbietet Geldautomatengebühren für arbeitslose New Yorker, die Leistungen beziehen

ALBANIEN – Ein Gesetzgeber des Bundesstaates Manhattan plant, am Montag eine neue...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.