Israel und die dritte Covid-Impfung

Israel ist den meisten anderen Ländern der Welt bei der Impfung gegen die Corona-19-Pandemie weiter voraus. Mittlerweile steht beinahe die dritte Impfung an, um am alltäglichen Leben teilzunehmen. Wie entwickelten sich in den letzten Wochen die Zahlen in Israel und wird die dritte Impfung den Verlauf der Pandemie und das Leben in Israel beeinflussen? Wir beantworten diese und weitere Fragen und stützen uns bei unseren Aussagen auf offizielle Informationen von Regierungsstellen und angesehenen Forschungsinstituten aus Israel.

Covid hinterließ auch in Israel seine Spuren. Für lange Zeit führte es dazu, dass Menschen viel Zeit zuhause verbrachten. Während dieser Zeit kam der ein oder andere auf die Idee, Zeit im Online Casino zu verbringen. Die Auswahl an unterschiedlichen Spielen hilft auf jeden Fall dabei, einfach mal abzuschalten und die Pandemie zu vergessen. Spiele wie Blackjack, Poker oder Spielautomaten bieten eine perfekte Ablenkung, denn die Pandemie konnte auch in Israel nicht immer unter Kontrolle gebracht werden. Dies, obwohl Israel derzeit das am besten durchgeimpfte Land der Welt ist.

Mittlerweile erhielten bereits mehr als drei Millionen Israelis die dritte Impfung gegen COVID 19. Dies entspricht rund einem Drittel der Gesamtbevölkerung. Im Gegensatz zu vielen anderen Staaten möchte Israel die gesamte Bevölkerung dreimal impfen. In anderen Ländern agiert man damit zurückhaltender. In den USA wird die Drittimpfung von der US-Gesundheitsbehörde FDA erst ab 65 Jahren empfohlen. Auch in Deutschland kann man bereits eine dritte Impfung erhalten, allerdings kommen zunächst Menschen über 70 Jahre, Pflegebedürftige und Risikogruppen zum Zug. Die Ständige Impfkommission (STIKO) sprach eine Empfehlung aus, die aber auf über 70-Jährige beschränkt ist.

Ist die dritte Impfung nötig?

Laut der STIKO empfiehlt sich eine dritte Auffrischungsimpfung vor allem für Menschen im höheren Alter. Dies liegt daran, dass die Immunantwort im Alter nach der Impfung geringer ausfällt und Impfdurchbrüche wahrscheinlicher werden. Für die Sinnhaftigkeit einer dritten Impfung sprechen auch die Studien, die bisher in Israel dazu veröffentlicht wurden und auf den Zahlen des israelischen Gesundheitsministeriums basieren. Im Zeitraum zwischen dem 30. Juli und 6. Oktober 2021 flossen die Ergebnisse von mehr als 4 Millionen Menschen in eine der am meisten beachteten Studien ein. Hierbei wurden die Daten hinsichtlich der Geimpften nach Corona-Infektionen, Kranheitsverläufen und Todesfällen untersucht und aufgearbeitet. Die Studie verglich Menschen mit und ohne Drittimpfung.

Die Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass Infektionen mit schweren Verläufen geringer ausfielen, wenn man eine Drittimpfung erhalten hatte. Auch bei den Infektionsfällen konnten sie einen bedeutenden Unterschied feststellen. Bei den Personen mit einer Drittimpfung fiel die Anzahl von Corona-Infektionen um das Zehnfache niedriger aus. Es scheint, als könnte eine Drittimpfung die Situation noch besser in den Griff bekommen.

In den letzten Wochen und Monaten stiegen die Fallzahlen in Israel wieder stärker an. Daher überrascht es nicht, dass man die Situation mit einer vielversprechenden dritten Impfung zu verbessern versucht. Mit Sieben-Tage-Inzidenzen von teilweise über 700 stellte Israel zwischenzeitlich das Land mit den meisten Neuansteckungen weltweit dar. Dies lag allerdings auch daran, dass man in Israel in den letzten Monaten kaum Masken oder Social-Distancing beobachten konnte. Man sollte sich deshalb nicht nur auf die Impfung verlassen, sondern auch in Deutschland auf einen Mix aus unterschiedlichen Vorkehrungsmaßnahmen setzen. Mittlerweile kann man einen starken Rückgang bei den Ansteckungszahlen sehen. Natürlich gibt es auch Kritiker, die das forsche Vorgehen der israelischen Regierung kritischer sehen. Vor allem junge Menschen scheint die Wirkung und Sinnhaftigkeit einer dritten Impfung nicht zu überzeugen, obwohl die zuvor erwähnte Studie zeigt, dass vor allem junge Menschen durch eine Drittimpfung besser geschützt werden. Nachlesen kann man dies und die anderen Angaben zu der positiven Wirkung der Drittimpfung in der Studie des Weizmann Institute of Science und in einer zuvor durchgeführten Studie, die im New England Journal of Medicine veröffentlicht wurde. Außerdem können wir in Israel und Deutschland beobachten, dass der Großteil der im Krankenhaus behandelten Corona-Patienten ungeimpft sind. Auch schwerwiegende Nebenwirkungen und Probleme sind bisher nach der Drittimpfung nicht bekannt.

Trotzdem muss sich der israelische Premier Minister Naftali Bennett mit Kritik aus unterschiedlichen politischen Lagern auseinandersetzen. Für Bennett scheint die Forcierung der Drittimpfung eine Flucht nach vorn zu sein, die dafür sorgen soll, dass es in Israel keinen weiteren Lockdown geben wird. In der Kritik steht die Herangehensweise auch im Ausland. Vor allem Staaten, die bei der Impfung nicht so weit sind wie Israel, sprechen sich für mehr Solidarität aus. Für Premier Minister Bennett hat das Wohl seines eigenen Landes aber Vorrang.

 

Written By
More from Jochen Fabel

Accenture übernimmt die Unternehmensberatung Homburg & Partner

von Ty Trumbull • 24. Mai 2021 Accenture kündigte das Neueste in...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.