Kommunalwahlen in NRW: CDU laut Prognose voraus, grün stark

Bei den Kommunalwahlen in Nordrhein-Westfalen geht es um Macht in den Rathäusern. Es ist aber auch ein politischer Stimmungstest in Corona-Zeiten. Alle Entwicklungen hier im Live-Ticker:

18:00 Uhr: Die Prognosen

Nach der Prognose des letzten Dimap im Auftrag des WDR wird die CDU mit 36 ​​Prozent bei den Kommunalwahlen erneut die stärkste Kraft bei den Kommunalwahlen im ganzen Land sein. Die SPD verliert deutlich und erreicht nur 23,5 Prozent. Die Grünen steigen und erreichen 19 Prozent. Die FDP liegt bei 4,5 Prozent, die Linke bei 4 Prozent. AfD erreichte 6 Prozent. Sehr wichtig: Dies ist eine Prognose, die auf einer Umfrage vor der Wahl von 15.000 Wahlberechtigten in 180 Wahlkreisen im ganzen Land basiert.

Es gibt auch Prognosen für zwei große Gemeinden in Nordrhein-Westfalen. In Köln liegt die amtierende Henriette Reker (Nichtpartei) bei den Bürgermeisterwahlen mit 48,5 Prozent klar vorne. Ihr SPD-Herausforderer Andreas Kossoski erreichte 24 Prozent. Jörg Detjen von links 7 Prozent. Volt-Kandidaten Olivier Fuchs 4,5 Prozent.

Die Prognose für die Kommunalwahlen in Köln sieht folgendermaßen aus: Grün 29 Prozent, CDU 20,5 Prozent, SPD 20 Prozent, Links 7 Prozent, FDP 5,5 Prozent, Volt 5,5 Prozent.

SPD-Kandidat Thomas Westphal liegt laut Prognose mit 35,5 Prozent in Dortmund vorne. CDU-Bewerber Andreas Hollstein erhält 25 Prozent. Daniela Schneckenburger von den Grünen wird laut Prognose 23 Prozent erreichen. Utz Kowalewski von links hat 5 Prozent, Michael Kauch (FDP) 3 Prozent.

Bei den Kommunalwahlen in Dortmund sieht das Kräfteverhältnis folgendermaßen aus: SPD 30 Prozent, Grüne 25 Prozent, CDU 23,5 Prozent, AfD 6 Prozent, Venstre 5,5 Prozent, FDP 3,5 Prozent.

17.28 Uhr: Mehrere Wahlfehler in Duisburg

Bei den Kommunalwahlen verlief nicht alles reibungslos. Beispiel von Duisburg:

17.10 Uhr: WDR berichtet über alle Kanäle

Das nationale Special “Wahl 2020 – Entscheidung in NRW” beginnt im WDR-Fernsehen um. 17.45. Kl. 18 WDR veröffentlicht eine Prognose der infratest dimap zum landesweiten Ergebnis von Kommunalwahlensowie Prognosen für die Städte Dortmund und Köln. Eine erste Hochrechnung auf die OB-Wahl in Dortmund und Köln sollte zwischen 18.30 und 18.45 Uhr erfolgen. Gegen Mittag folgt eine landesweite Hochrechnung. Eine erste Projektion für die Gemeinderatswahlen in Dortmund und Köln ist gegen 13 Uhr zu erwarten. 19.30 Uhr.

Im Radio wird die Sonderausstrahlung “WDR 2 Kommunalwahlen – der Westen hat abgestimmt” ausführlich von kl berichtet. 18 bis Mitternacht. Am Mikrofon: Johanna Horn und Ralph Günther. Darüber hinaus sind sechs Sonderausgaben der Ortszeit WDR 2 mit aktuellen Berichten von Gemeinde- und Bezirkshäusern geplant – jede halbe Stunde. Bei WDR 5 ist die Auswahl von kl. 18 bis kl. 21 das entscheidende Thema. Das Sonderprogramm “WDR 5 special – NRW hat gewählt” wird von Julia Borutta moderiert.

17:00 Uhr: NRW-Stimmen. Prognosen, Projektionen, Ergebnisse, Reaktionen

14 Millionen NRW-Bürger sind heute aufgerufen, in den Rathäusern über die Macht zu entscheiden. Von kl. 18 Hier finden Sie alle Prognosen, Prognosen, vorläufigen Ergebnisse, Ergebnisse und Reaktionen. Sehr wichtig: Diejenigen, die vor dem Wahllokal in der Schlange stehen 18, muss noch in der Lage sein, ihre Stimme abzugeben.

Tagesschau24 berichtete zu diesem Thema am 13. September 2020 um


Written By
More from Heine Thomas

Die Entwicklung der Promi-Kultur

In dieser Folge: A-Listener behandeln Podcasts als Beichtstühle. Wir werden untersuchen, warum...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.