Neue Gespräche zwischen Großbritannien und Deutschland in Wien treffen mit dem stellvertretenden irakischen Verteidigungsminister – Nuklearnachrichten

Der deutsche Unterhändler wurde geändert, als eine neue Regierung das Ruder im Land übernahm und der britische Gesandte aufgrund des scheidenden Rücktritts ersetzt wurde.

Im Anschluss an diese Treffen fand im Coburg Hotel, dem Website des Auswärtigen Amtes gemeldet.

Am Samstagmorgen hat die Arbeitsgruppe zur Aufhebung von Sanktionen eine Sitzung auf Expertenebene einberufen. Gleichzeitig werden bilaterale und multilaterale Expertentreffen zu unterschiedlichen Themen fortgesetzt.

Die neue Gesprächsrunde zwischen dem Iran und den P4+1 – Russland, China, Großbritannien, Frankreich und Deutschland – über die Wiederbelebung des Atomabkommens von 2015 – bekannt als Joint Comprehensive Plan of Action (JCPOA) – und die Aufhebung der Sanktionen gegen Teheran wurde wieder aufgenommen Montag in Wien.

Die JCPOA-Verhandlungen wurden wieder aufgenommen, nachdem die Parteien eine dreitägige Neujahrspause eingelegt hatten.

Vertreter des Iran und der P4+1-Gruppe begannen am 27. Dezember die achte Runde der Wiener Gespräche, in deren Mittelpunkt die Aufhebung aller Sanktionen gegen Teheran nach dem einseitigen Rückzug Washingtons aus dem Abkommen stand. Die USA dürfen aufgrund ihres Rückzugs aus dem bahnbrechenden Abkommen mit dem Iran 2018 nicht direkt an den Gesprächen teilnehmen.

Written By
More from Heine Thomas
Michael Wendler fährt zurück und ist wieder bei Telegram
Kürzlich hat sich Michael Wendler entschuldigt. Er war kein Verschwörungstheoretiker, es wurde...
Read More
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.