Pressekonferenz – so wird Hansi Flick Olympique Lyon besiegen

Für den FC Bayern ist es gegen Olympique Lyon, das Champions-League-Finale zu erreichen. Zuvor beantworteten die Trainer Hansi Flick und Serge Gnabry Fragen aus den Medien – und präsentierten sich mit Zuversicht.

Mittwoch (ab 9 Uhr) Live-Ticker auf t-online.de) Mit Olympique Lyon wartet die letzte Hürde vor dem Finale der Champions League auf den FC Bayern. Die Franzosen haben sich in dieser Saison den Ruf erarbeitet, Favoriten einzuschüchtern. Mit Juventus Turin und Manchester City sind bereits zwei hochkarätige Spieler des europäischen Fußballs auf die Mannschaft von Trainer Rudi Garcia gestoßen.

Jetzt warten die Rekordmeister aus München. Wie Bayern-Trainer Hansi Flick Lyon knacken will, erklärte er auf einer Pressekonferenz. Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Aussagen.

++ Pressekonferenz in Minuten ++

18:18 Uhr: Der FCB-Trainer gab keine tieferen Einblicke. Es wurde jedoch klar, dass er Lyon in keiner Weise leicht nahm. Und ein dummes Lächeln bei einigen Fragen deutet darauf hin, dass er ein oder zwei Überraschungen parat hat.

18:17 Uhr: … ein relativ kurzer Auftritt von Flick.

18:17 Uhr: Das ist es! Pressesprecher Dieter Nickles schließt PK mit Bezug auf das anschließende Training ab. EINER…

18.14 Uhr: Als Flick nach seinen Tricks bei der Vorbereitung auf das Spiel gefragt wird, ist er äußerst vorsichtig und sagt: “Ich bin kein Trainer, der so viel über sich preisgeben möchte.”

18.10 Uhr: Flick sieht ein Erfolgsrezept für die kürzlich so starken Bayern im besonderen Umgang mit der Mannschaft mit der Koronakrise: “Wir haben uns immer an die Dinge angepasst, die da sind.”

18:08 Uhr: Der Bayern-Trainer fordert gegen Lyon eine ähnliche Konzentration wie im letzten Spiel: “Wir müssen die Intensität so hoch halten wie gegen Barcelona.”

18:05 Uhr: In Bezug auf Benjamin Pavard, der kürzlich verletzt wurde, sagte er: “Benjamin hat sehr, sehr hart gearbeitet, aber er ist keine Option für den Start von XI – sondern für den Kader.”

18:04 Uhr: Jetzt ist der Trainer an der Reihe, seinen Platz auf dem Podium einzunehmen.

18:03 Uhr: Jetzt warten die Anwesenden auf Hansi Flick.

18:02 Uhr: … selbstbewusst, aber keineswegs arrogant im Aussehen des Angreifers.

18:02 Uhr: Das war’s von Serge Gnabry. Da es keine Fragen mehr gibt, verlässt er das Podium. EINER…

17:56 Uhr: Obwohl er Respekt vor Lyon hat, sieht Gnabry den FCB mit einem kleinen Vorteil und sagt: “Es sieht so aus, als wären wir jetzt die Favoriten.”

05:50: … Gnabry hat große Pläne und beschreibt das Spiel in Lyon als “einen Schritt in Richtung des großen Ziels, des Titels”.

17.49 Uhr: Gnabry erwartet keinen solchen Spaziergang wie gegen Barcelona. Er warnt davor, dass das Spiel “kein sicherer Erfolg sein wird”. Noch…

17.47 Uhr: Der Stürmer erwartet einen starken Gegner und hebt insbesondere einen Teil des Teams hervor: “Lyon ist defensiv ein sehr gutes Team.”

17.45 Uhr: Zuerst steht Serge Gnabry auf dem Podium und beantwortet Fragen aus der Presse.

17.45 Uhr: Es beginnt! PK beginnt!

17.40 Uhr: Obwohl die Bayern nach dem beeindruckenden 8: 2-Sieg gegen den FC Barcelona nun die klaren Favoriten gegen die “Olympischen Spiele” sind, hat Flick bereits gesagt, dass er “viel harte Arbeit erwartet”.

17:35: Der FC Bayern hat nicht nur gute Erinnerungen an Lyon. Vor fast zwei Jahrzehnten, am 6. März 2001, erhielt das Münchner Team in der Zwischenrunde der Champions League einen 3: 0-Klatsch. Der damalige Präsident Franz Beckenbauer hielt daraufhin eine legendäre wütende Rede, in der er das Team als “Uwe Seeler traditionelles Team” bezeichnete. Auch der Kolumnist von T-online.de, Stefan Effenberg, kann sich daran erinnernwer war auf dem Feld zu der Zeit zu spielen.

17:30 Uhr: Neben Bayern-Trainer Flick steht heute auch Stürmerstürmer Serge Gnabry auf dem Podium und beantwortet Fragen von Journalisten.

Written By
More from Heine Thomas

Crystal Palace 0-2 Manchester United: Marcus Rashford und Anthony Martial treffen

Manchester United ist in den letzten 12 Spielen der Premier League ungeschlagen...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.