St. Pauli-Trainer Schultz fordert “Feuer und Leidenschaft”

Nach dem vorletzten Platz in der 2. Bundesliga fordert Trainer Timo Schultz eine Korrektur der Spieler des FC St. Pauli beim Gastauftritt beim SC Paderborn (Samstag, 13:00 Uhr / Sky). “Sie spielen mit Feuer und Leidenschaft. Das sind zwei Eigenschaften, die uns auch auszeichnen”, sagte der 43-Jährige am Donnerstag in Hamburg. “Ich würde mich freuen, wenn es hin und her geht und beide Teams mit offener Sicht und viel Feuer und Leidenschaft spielen.”

Schultz kann neben seinen Langzeitverletzungen eine ganze Reihe von Mitarbeitern einsetzen. Und er glaubt, die Pause in der Pause gut genutzt zu haben. “Wir hatten das Bremer Spiel und hatten zwei gute Übungswochen”, sagte er. Der Kiezkicker gewinnt das Freundschaftsspiel gegen den Bundesligisten Werder Bremen mit 4: 2.

In der Liga hingegen war Hamburg fünf Spiele ohne Sieg und belegt mit sieben Punkten den 17. Platz. Bei SCP, das in fünf Spielen ungeschlagen war und mit elf Punkten Fünfter ist, lief es in letzter Zeit besser. Schultz spricht respektvoll über die delegierte Mannschaft aus der Bundesliga: “Sie sind eine gute Mannschaft mit viel Geschwindigkeit an der Front. Sie sind auch gut in der Luft. Sie sind eine Mannschaft, mit der man in diesem Jahr rechnen muss.”

Written By
More from Urs Kühn

Kein Lewandowski, fast Probleme: “Zu bequem” Bayern zittert an der Spitze

Samstag, 31. Oktober 2020 Gegen das rasante, aber immer noch ungeschlagene Köln...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.